- © Foto: InfoDigital/U.Bley -
DAUN, 13.05.2020 - 11:23 Uhr
Digital-TV - Satellit

ZDF hält an Satellitenverbreitung in SD-Qualität weiter fest

Abschaltung rückt weiter in Ferne

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) wird seine Sender ZDF, ZDFinfo und ZDFneo vorerst weiter in herkömmlicher SD-Qualität (MPEG 2) über Satellit ausstrahlen. Das gab der Luxemburger Satellitenbetreiber SES am 13. Mai bekannt. Der öffentlich-rechtliche Sender habe die Partnerschaft mit SES verlängert. Die Vereinbarung umfasse die Kapazität für die SD-Übertragung der ZDF-Programme über die Astra Orbitalposition 19,2° Ost. Während die ARD die SD-Signale ab Januar 2021 via Satellit abschalten will, setzt das ZDF, das bereits seit über zehn Jahren seine Programme kostenlos in HD-Qualität ausstrahlt, überraschend auch weiterhin auf eine parallele Verbreitung in Standard-Digital Qualität. Über vertragliche Details bzgl. der Kosten oder der Laufzeit wollte sich der Satellitenbetreiber nicht äußern.

„Eine Entscheidung für einen Termin zur Beendigung steht derzeit nicht an“

„Das ZDF hat sich dafür entschieden, seine Programme auch über das Jahresende 2020 hinaus über Satellit in der Qualitätsstufe SD zu verbreiten“, bestätigte eine ZDF Sprecherin gegenüber InfoDigital. „Eine Entscheidung für einen Termin zur Beendigung steht derzeit nicht an“, so die Sprecherin weiter. Das ZDF bewerte selbstverständlich alle Verbreitungswege regelmäßig mit Blick auf deren weitere Entwicklung. Man werde seine Zuschauerinnen und Zuschauer über Veränderungen bei der Verbreitung seiner Programme auch in Zukunft rechtzeitig informieren.

ZDF: Keine Entscheidung über SD-Abschaltung bei KI.KA, Phoenix und 3sat

Zu den in den Übertragungskapazitäten/Multiplexen des ZDF mit übertragenen Gemeinschaftsprogrammen sei eine Entscheidung über die Fortführung der SD-Ausstrahlung über Satellit noch nicht gefallen, bestätigte eine Sprecherin des Senders. Selbstverständlich werde man auch hier zeitnah informieren, sobald konkrete Entscheidungen/Ergebnisse hierzu vorliegen, so die Sprecherin.

KEF erkennt Finanzbedarf für die SD-Satellitenverbreitung in der zweiten Jahreshälfte 2020 nicht mehr an

Fakt ist: Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (KEF) erkennt laut 21. Bericht den Finanzbedarf für die SD-Satellitenverbreitung in der zweiten Jahreshälfte 2020 nicht mehr an. Gegenstand sei laut KEF u.a. auch die Frage, wann die Parallelausstrahlung von Fernsehprogrammen in den Qualitätsstufen SDTV und HDTV beendet werden könne. Es bestehe die Hoffnung, dass ein solcher Schritt seitens der öffentlich-rechtlichen Programmanbieter zur Jahresmitte 2020 möglich sein könnte. Das ZDF geht laut 21. KEF-Bericht davon aus, dass die Satelliten-Ausstrahlung ihrer Programme in der Qualitätsstufe SDTV bis 2020 fortgesetzt werden muss. In ihrem 20. Bericht hatte die Kommission die Kosten der SDTV-Ausstrahlung für das Jahr 2020 nicht anerkannt. Als Folge einer besonderen Vertragssituation mit dem Satellitenbetreiber würde die Abschaltung zur Jahresmitte 2020 beim ZDF jedoch nicht zu einer Verminderung der Aufwendungen führen.

Laut 22. KEF-Bericht meldete das ZDF einen Aufwand für die Programmverbreitung über Satellit von 42,298 Mio. Euro für den Zeitraum von 2021-2024 (59,946 Mio. Euro im Zeitraum 2017-2020) an. Die Kosten der Satellitenausstrahlung waren im 20. Bericht für 2017 bis 2020 mit 68,9 Mio. Euro anerkannt worden. Mit den Anmeldungen zum 22. Bericht sinken sie um 13 %. U.a. als Folge der bereits in der Anmeldung eingeplanten Abschaltung der Verbreitung in der Qualitätsstufe SDTV sinken sie für 2021 bis 2024 noch einmal um 29,4 %, wie dem 22. KEF-Bericht auf Seite 100/101 zu entnehmen ist.

Digitalisierungsbericht Video 2019: 27,5% nutzen TV via Sat in SD

Den Zahlen des jüngsten Digitalisierungsberichts Video 2019 der Landesmedienanstalten zufolge, nutzen jedoch nur noch rund 4,75 Mio. Sathaushalte (27,5%) TV-Sender via Satellit in SD-Qualität. Ein Grund dafür ist möglicherweise die Nutzung des alten SD-Receivers als Zweit- oder Drittgerät, zum Beispiel im Kinderzimmer oder Schlafzimmer.

Laut Christoph Mühleib, Geschäftsführer ASTRA Deutschland GmbH, empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale: „Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet. Denn es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale“, so Mühleib.

Nur 2,63 Mio. Sat-TV-Haushalte betroffen

Laut Astra TV Monitor 2019 ist jedoch unter den deutschen HD-Haushalten via Satellitendirekt-Empfang mit 14,65 Millionen erreichten Haushalten der führende Verbreitungsweg. Lediglich rund 2,63 Mio. Sat-TV Haushalte empfangen ihr TV Programme noch in Standard Digital-Qualität.

„Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung“, sagte Dr. Michael Rombach, Produktionsdirektor des ZDF. Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermögliche auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe am öffentlich-rechtlichen Programmangebot des ZDF.

HD-Fernseher in vier von fünf Haushalten

Laut aktuellen Digitalisierungsbericht 2019 der Landesmedienanstalten steht in vier von fünf Haushalten (82,4%) mindestens ein hochauflösender HD-Fernseher. Insgesamt empfangen 72 Prozent der Fernsehhaushalte TV-Programme auch in HD-Qualität, das entspricht 27,2 Millionen Haushalte. Laut aktuellem Astra TV Monitor 2019 empfangen gar 14,65 Mio. TV Haushalte (84,78 %) Fernsehen via Satellit in HD-Qualität. Die Zahl der HD-Haushalte in Deutschland stieg 2019 auf 31,96 Millionen (2018: 29,85 Millionen). Damit empfingen 84 Prozent aller TV-Haushalte in Deutschland ihr Programm in HD-Qualität.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/zdf-h-lt-satellitenverbreitung-sd-qualit-t-weiter-fest
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.