Privatdetektivin Doro Decker (Alina Levshin). Privatdetektivin Doro Decker (Alina Levshin). - © Foto: obs/ZDFneo/Sofie Silbermann -
DAUN, 24.02.2020 - 11:29 Uhr
Digital-TV - Programme

ZDFneo startet neue Crime-Serie „Dunkelstadt“

Clever, mutig und manipulativ - so lässt sich Privatdetektivin Doro Decker (Alina Levshin) wohl am besten beschreiben. In der neuen Crime-Serie „Dunkelstadt“ ermittelt sie als einsame Wölfin. Die Serie ist ab dem 26. Februar mittwochs um 21.45 Uhr in ZDFneo zu sehen. Im ZDF ist „Dunkelstadt“ wöchentlich ab Freitag, 28. Februar, im Programm, und in der ZDFmediathek sind alle Folgen ab Mittwoch, 26. Februar, 10.00 Uhr, abrufbar.

Eigentlich wollte Doro Decker (Alina Levshin) in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters treten. Der klassische Polizeidienst ist jedoch nicht Doros Welt. Weil sie zu stur und eigensinnig war, ist sie von der Polizeischule geflogen. Autoritätspersonen gehorchen? Auch das ist nicht ihr Ding. Sie will alleine arbeiten und die scheinbar kleinen Geheimnisse ihrer Klienten, die sich meist zu düsteren Kriminalfällen entwickeln, alleine lösen. Zu dumm, dass Paradiesvogel Adnan (Rauand Taleb) sich in den Kopf gesetzt hat, Doro Deckers Assistent zu werden. Auch Kommissar Chris (Artjom Gilz) wäre für die Detektivin gerne mehr als nur Freund und Helfer. Wird die Einzelgängerin es wagen, die beiden an sich heranzulassen und sich damit den Dämonen zu stellen, die sie seit ihrer Jugend begleiten?

Das neoriginal „Dunkelstadt“ enthält Elemente des Film noir, als weiteres Stilmittel wird ein Voice Over eingesetzt, mit dem die Gedanken der Detektivin hörbar werden und das die wahre Doro Decker mit ihren Zweifeln und Unsicherheiten offenbart.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/zdfneo-startet-neue-crime-serie-dunkelstadt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.