- © Foto: ZDF -
DAUN, 24.07.2020 - 10:10 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

ZDFsport präsentiert „Olympische Momente“ im Netz und auf dem Smart-TV

Die Olympischen Spiele von Tokio sind auf das kommende Jahr verschoben worden. Und doch müssen die Sportfreunde unter den ZDF-Zuschauern nicht ganz auf die Faszination Olympia verzichten. Allerdings müssen die Zuschauer über einen Internetanschluss verfügen.

ZDFsport präsentiert über das Internet vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 bewegende „Olympische Momente“ und lässt Bilder und Emotionen vergangener Sommerspiele neu aufleben. Das Angebot steht auf der Website unter www.zdfsport.de und via ZDF App ab 24. Juli zur Verfügung. Zudem wird das Angebot auch über den sogenannten „Red Button“ via HbbTV auf dem Smart TV zur Verfügung gestellt, wie ein ZDF-Sprecher gegenüber InfoDigital bestätigte.

Beginnend mit einem „Best-of“ der Eröffnungsfeiern nimmt ZDFsport die Zuschauer täglich mit auf eine olympische Zeitreise: von den Spielen 1920 in Antwerpen über Tokio 1964 bis zu den Sommerspielen in Rio 2016. Große Duelle, Triumphe, Niederlagen, Skandale, Kuriositäten, aber auch Weltpolitik und das Attentat von München '72: All das ist Olympia.

Die Spiele 2016 in Rio sind den deutschen Olympia-Fans sicherlich noch gut in Erinnerung: etwa das Gold für Fabian Hambüchen am Reck in seinem letzten olympischen Anlauf. Und als Laura Ludwig und Kira Walkenhorst den Strand an der Copacabana im Finale gegen Brasilien zum Beben brachten, war Sport-Deutschland im Beachvolleyballfieber. Vier Jahre zuvor hatten Julius Brink und Jonas Reckermann in London bereits dieses Gold-Kunststück geschafft. Ein weiterer Gänsehautmoment 2012: Robert Harting, der den Diskus zu Gold warf. Einige Superstars prägten gleich mehrere Sommerspiele der jüngeren Vergangenheit: So sind noch einmal die Auftritte von Michael Phelps (USA) im Becken und Usain Bolt (Jamaika) auf der Tartanbahn zu erleben. „Albatros“ Michael Groß dominierte in den 1980ern die Schwimmszene, bei den Spielen 1984 in Los Angeles flog er geradezu durch das Schwimmbecken.

Der Blick in die Jahrzehnte zurück birgt besondere Geschichten: Bei den Spielen in Mexiko 1968 etwa stand im Finale des Ruder-Achters ein deutscher Teenager im Fokus: Der 14-jährige Steuermann Gunther Tiersch. Der langjährige ZDF-Wetterexperte erinnert sich zurück an seinen Olympia-Moment.

Oder Antwerpen 1920: Bei den Spielen wurden noch Medaillen in den Disziplinen Malerei und Literatur vergeben. Die Metropole Tokio, die dieses Jahr eigentlich Olympia-Gastgeber sein sollte, war 1964 bereits einmal Ausrichter der Sommerspiele. Es waren die letzten Spiele einer gesamtdeutschen Mannschaft bis zur Wiedervereinigung. Mit 50 Medaillen wurden es sehr erfolgreiche Spiele für das deutsche Team.

Bei den Spielen in Barcelona 1992 trat erstmals wieder eine gesamtdeutsche Mannschaft an. Goldene Momente gab es etwa durch Weitspringerin Heike Drechsler und die Tennis-Rivalen Boris Becker und Michael Stich. Der 8. August 1992 wurde zum „goldenen Samstag“ mit den Erfolgen von Heike Henkel, Dieter Baumann und den Hockey-Herren. Und die erst 14-jährige Schwimmerin „Franzi“ van Almsick betrat die olympische Bühne.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/zdfsport-pr-sentiert-olympische-momente-im-netz-und-auf-dem-smart-tv
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.