DAUN, 18.09.2018 - 15:48 Uhr
Digitale Welt - Internet

Brandenburg: PŸUR baut Stadtnetz für Seelow

Die Frankfurter Antennen- und Kommunikationsservice GmbH (FAKS), ein Unternehmen der Tele Columbus AG, startet den Aufbau eines Stadtnetzes für Seelow im Kreis Märkisch-Oderland. Das neue Netz erschließt rund 1500 Haushalte der ostbrandenburgischen Kreisstadt. Schon ab der zweiten Jahreshälfte 2019 sollen in den angeschlossenen Haushalten sämtliche Dienste wie TV, Telefon und schnelles Internet unter dem Markennamen PΫUR zur Verfügung stehen.

Dem nun startenden Ausbau ging eine Ausschreibung der SEWOBA GmbH Seelower Wohnungsbaugesellschaft voraus, den die FAKS, ein Unternehmen der Tele Columbus AG, für sich entscheiden konnte. Die SEWOBA GmbH bringt knapp 1300 zu versorgende Haushalte für das geplante Breitbandnetz mit ein. Bisher beschränkte sich die Kabel-Versorgung auf das reine Fernsehsignal. Im Vorfeld konnten zudem Gestattungsverträge über 166 Wohneinheiten verlängert werden. Zusätzlich ist der Netzbetreiber mit weiteren Eigentümern, deren Gebäude im Erschließungsgebiet des künftigen Stadtnetzes liegen, im Kontakt.

Für die Internetversorgung der rund 5500 Bürger von Seelow ist der Netzausbau der Beginn des Breitband-Zeitalters. Sind heute Internetgeschwindigkeiten von bestenfalls 16 Mbit/s verfügbar, bringt PΫUR künftig sein gesamte Produktportfolio mit Internetgeschwindigkeiten bis zu 400 Mbit/s nach Seelow. Für die Kreisstadt zwischen Naturpark Märkische Schweiz und Oder ein wichtiger Schritt, um nicht von der Digitalisierung abgehängt zu werden.

Die Arbeiten an dem neuen Stadtnetz markieren den Startpunkt zu einem Netzausbau, bei dem die Glasfasern bis in die Gebäude reichen sollen (FTTB). Im Zuge der Ausbaumaßnahmen sollen auch die Hausverteilnetze erneuert werden. In den Wohnungen weichen zum Abschluss der Arbeiten die herkömmlichen Kabeldosen modernen Multimediaanschlüssen, mit denen die Dienste in allen Haushalten nutzbar werden. Derart ausgerüstet soll das Stadtnetz in Seelow problemlos in der Lage sein, die erwarteten Zuwächse bei Datenvolumen und Bandbreiten, bis deutlich in das Gigabitzeitalter hinein, voll mit abzubilden.

Ebenfalls Vertragsgegenstand der Ausbaumaßnahmen, ist ein öffentlicher WLAN-Hotspot für Seelow. Die gesamten Arbeiten werden laut Angaben von PΫUR voraussichtlich im Juli 2019 abgeschlossen sein.

„Mit der Modernisierung der Netze schafft die SEWOBA GmbH eine ganz wesentliche Grundlage, um die Attraktivität unserer Häuser in Seelow auf lange Sicht zu sichern“, so Hans Peter Thierfeld, Geschäftsführer der Seelower Wohnungsbaugesellschaft.

Margit Mattke, Prokuristin der FAKS GmbH betont: „Es bestätigt sich einmal mehr, dass eine zukunftsfähige Breitbanderschließung mit Glasfaser überall dort schnell verwirklicht werden kann, wo bereits ein Fernsehkabelnetz vorhanden ist.“

Mit dem Stadtnetz in Seelow bauen die Unternehmen der Tele Columbus Gruppe aktuell ein halbes Dutzend Städte und Gemeinden im Land Brandenburg nach diesem Prinzip aus.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/brandenburg-p-ur-baut-stadtnetz-f-r-seelow
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.