- © Foto: Pixabay -
DAUN, 26.10.2020 - 13:19 Uhr
Digitale Welt - Internet

Digitaler Bafög-Antrag wird vereinfacht

(dpa) - Die digitale Beantragung von Bafög wird vereinfacht. Das Bundesbildungs- und das Bundesinnenministerium gaben am Montag den offiziellen Startschuss für das neue Online-Portal „Bafög Digital“. Dort können zunächst in einer sechsmonatigen Pilotphase Studenten und Schüler in Sachsen-Anhalt, Berlin, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die staatliche Leistung in einem vereinfachten Verfahren beantragen. Andere Länder sollen später folgen.

Auch heute kann Bafög schon am Computer beantragt werden. Das Verfahren orientiert sich aber noch sehr am Ausfüllen klassischer Papierformulare. Das neue Portal ist übersichtlicher. Die für den Antrag benötigten persönlichen Angaben werden Schritt für Schritt über einen Antragsassistenten abgefragt und automatisch eingetragen.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sprach von einer einheitlichen und nutzerfreundlichen Lösung. Der fertige Bafög-Antrag kann über das Portal auch direkt elektronisch ohne Unterschrift übermittelt werden, allerdings nur in Verbindung mit der Online-Funktion des Personalausweises. Die Alternativen sind: Ausdrucken, Unterschreiben, Einscannen, Hochladen oder der Versand per Post.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/digitaler-baf-g-antrag-wird-vereinfacht
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.