DAUN, 05.10.2017 - 11:58 Uhr
Digitale Welt

InfoDigital aktuell: So teilen sich Google und Apple die Welt

DAB+ auf der Überholspur + + Das digitale TV-Zeitalter schreitet voran + + Streaming für die Nische und vieles mehr

Die Gezeiten der Konsolidierung haben die ehemals vielgestaltige Smartphone-Welt zu einem bipolaren System verdichtet. Googles Android und Apples iPhone-System iOS haben den weltweiten Markt unter sich aufgeteilt – die kontinentalen und nationalen Unterschiede der jeweiligen Marktanteile beleuchten dabei auf ganz eigene Weise Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Nationen. Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen InfoDigital Oktober-Ausgabe 2017, die seit Freitag, den 29. September im Handel oder als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich ist.

InfoDigital Oktober-Ausgabe jetzt im Handel und im Internet

Außerdem im Oktoberheft

Zehn Jahre nach der Vorstellung des ersten iPhones sind uns nur noch wenige Geräte näher als das Smartphone. Band uns der PC für lange Sitzungen an den Schreibtisch, begleitet uns das Smartphone heute durch den ganzen Tag und rückt ins Zentrum der abendlichen Aufmerksamkeit. Aktuelle Zahlen zeigen: In der TV-Primetime wird das Smartphone sogar noch fleißiger genutzt, als zu jeder anderen Tageszeit – auch wenn das Fernsehen läuft. Das ist auch den Werbern nicht entgangen, deren Budgets immer mehr vom TV- in den Online-Sektor wandern. Das spüren auch die Programmanbieter inzwischen schmerzlich. Gehört der Abend bereits dem Smartphone? Unseren Schwerpunkt begleiten wir mit einer Vorstellung der zehn besten Kamera-Smartphones 2017. Im Weiteren widmen wir uns den positiven Nachrichten rund um DAB+ Digitalradio. Inzwischen steht in 15,1 Prozent der Haushalte mindestens ein DAB+ Gerät und auch die Verkäufe von UKW-Geräten sind erstmals rückläufig. Sogar der VPRT kommt zu dem Schluss, dass „beim Thema DAB+ der Point-of-no-Return überschritten“ sei. InfoDigital bringt die jüngsten Zahlen vom Digitalradiotag und beleuchtet die aktuelle Situation in Deutschland und Europa. Mit einem erwarteten Ordervolumen von 4,7 Milliarden Euro entließ die IFA 2017 Industrie und Handel optimistisch in das Weihnachtsgeschäft. In unserem Rückblick stellen wir Ihnen die IFA-Highlights aus den Bereichen TV, Receiver, DAB+ und Smart Home vor. Mit der DVB-T2 HD-Aufschaltung am Mittwoch, den 8. November werden TV-Zuschauer in den Regionen Freiburg, Dresden, Koblenz, Kassel und Rügen/Ostseeküste künftig bis zu 40 öffentlich-rechtliche und private Sender in Full-HD-über Antenne empfangen. Passend zeigt InfoDigital in einer aktualisierten Karte, in welchen Regionen betroffene Haushalte Ihre Empfangsgeräte auf den Stand bringen müssen.

Alle Themen im Überblick

  • DAB+ auf der Überholspur
  • Gehört die Primetime schon dem Smartphone?
  • Die besten Kamera-Smartphones 2017 – Neue Smartphone Topmodelle
  • Streaming für die Nische
  • Digitalisierungsbericht 2017: Das digitale TV-Zeitalter schreitet voran
  • FRK-Breitbandkongress 2017: Wichtige Impulse für Gigabit-Gesellschaft – Erster wichtiger Branchentreff nach der Bundestagswahl
  • Nachlese: IFA 2017 – Ein Feuerwerk der Innovationen
  • DVB-T2 HD-Ausbau ab dem 8. November
  • Airbus erhält Auftrag zum Bau eines Demonstrators
  • Immer mehr Free-TV-Programme in Deutschland: Ein Ende ist nicht absehbar
  • „Es ist absehbar, dass noch deutlich mehr Programmangebote neu in den deutschen Markt kommen werden“ – Interview mit Jürgen Hörner
  • Bibel TV feiert 15. Geburtstag
  • TV-Werbung am Scheideweg: Aktien von ProSiebenSat.1 und RTL im Sturzflug
  • „Wir bekommen sehr positives Feedback, sowohl was die Bildqualität als auch die Anzahl der Programme betrifft“ – Interview mit Dr. Ulrich Liebenow
  • Deutsche TV-Plattform erprobt Technologien für TV der Zukunft
  • Neuer Online-Streamingdienst bringt Amateurfußball auf den Bildschirm
  • Netflix: In 20 Jahren vom Videoverleih zum TV-Revolutionär
  • Neue VoD-Plattform „Tierwelt“ live gestartet
  • Strukturdebatte öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Private Anbieter fordern grundsätzlichen Wandel
  • VPRT stellt „Vier-Punkte-Plan“ zum Thema DAB+ auf
  • Digitalradio: Fokus Saarland
  • „Die Chancen für die neue Programmangebote schätze ich als sehr gut ein“ – Interview mit Uwe Conradt
  • ARD-TPEG-Service Regelbetrieb via DAB+ gestartet
  • DAB+-Reichweitenstudie 2017: Großer Schritt für digitales Radio
  • Auslandsradios ziehen sich von UKW zurück
  • Dänemark steuert UKW-Abschaltung entgegen
  • Digitalmagazin Plus - Aktuelle News aus der Medienwelt in letzter Minute
  • Google Home im Test: Smarter Lautsprecher mit Lernpotenzial
  • Konzertierte Aktion: Multiroom-Sound für daheim
  • Smartphone-Systeme: So teilen sich Google und Apple die Welt
  • Das neue Android ist da: O wie Oreo
  • Smartphone-Markenzauber: Wie Kooperationen Qualität suggerieren
  • Smart auf Reisen – Passende Ausrüstung für das Smartphone
  • Stadtführer per Smartphone: Audio-Guides sind im Trend

Jetzt im Handel

Die InfoDigital Oktober-Ausgabe 2017 ist seit Freitag, den 29. September im Handel oder als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich. Falls Sie InfoDigital bisher am Kiosk gekauft haben, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit InfoDigital ganz bequem als Printversion zu abonnieren. Infos unter www.infosat.de/abo-service.

Das Digitalmagazin vom INFOSAT Verlag gehört bereits seit mehr als zehn Jahren zu den wichtigsten Informations- und Meinungsmedien am Markt. Mit dem neuen „Digitalmagazin plus“ hat InfoDigital seinen bekannten werktäglichen Premium-Newsletter neu aufgelegt und um aktuelle Stimmen und Interviews aus der Medienszene erweitert. Das neue Digitalmagazin plus erhalten Sie auf Wunsch kostenlos werktäglich per E-Mail. Kostenlose Anmeldung und Infos unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/infodigital-aktuell-so-teilen-sich-google-und-apple-die-welt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.