DAUN, 26.03.2014 - 12:23 Uhr
Internet - Digitale Welt

LG-Smartphones erhalten „Knock Code“-Update – Entsperren per Klopfmuster

LG Electronics (LG) stattet eine Vielzahl seiner Smartphones mit der Funktion „Knock Code“ aus. Nicht nur werden neue Modelle wie das G Pro 2, das G2 Mini sowie die Geräte der F-Serie und L-Serie mit Knock Code ausgerüstet. Auch Smartphones, die LG bereits früher auf den Markt brachte, werden per Firmware-Update ab April mit der neuen UX-Funktion versehen, teilte das Unternehmen am 26. März mit. In Deutschland erhalten Eigentümer des G2 und G Flex das Update zuerst. Mit Knock Code können dann auch sie ihre Mobiltelefone durch Tippen eines individuellen Klopfmusters auf dem Bildschirm sichern und starten.

Hintergrund Knock Code

LG hat KnockOn 2008 patentieren lassen und verfügt damit über die Basis für die Weiterentwicklung zu Knock Code. Knock Code sei der üblichen Herangehensweise, ein Smartphone über ein Passwort und Muster zu schützen, deutlich überlegen. Die Funktion unterteilt das Smartphone-Display in unsichtbare Quadranten. Nutzer können ihr Gerät entsperren und starten in dem sie zwei bis acht Mal in einer bestimmten Reihenfolge in den Quadranten tippen oder „klopfen“. So sind mehr als 80.000 Kombinationen möglich, ohne dass Nutzer ihr Display durch Eingabe eines Swipe-Musters mit Fingerabdruckstreifen verschmutzen müssen. Das Sicherheitsniveau übertrifft das von anderen Geräten deutlich, auch derer mit Fingerabdruckleser. Weil Knock Code überall auf dem Display in beliebiger Größe genutzt werden kann, bestehe zudem keine Möglichkeit, das Passwort zu stehlen.

www.lg.com

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.