Offizieller Spatenstich für den Glasfaserausbau in Oberbergkirchen. Offizieller Spatenstich für den Glasfaserausbau in Oberbergkirchen. - © Foto: M-net -
DAUN, 16.09.2019 - 13:37 Uhr
Digitale Welt - Internet

M-net bringt Glasfaser-Internet nach Oberbergkirchen

Der bayerische Glasfaseranbieter M-net erschließt gemeinsam mit der Energie Südbayern die Gemeinde Oberbergkirchen im Landkreis Mühldorf am Inn mit zukunftsfähigen Internetanschlüssen. Das teilte M-Net heute mit. Das Projekt habe Vorzeigecharakter, da insgesamt rund 260 Gebäude hochmoderne „Fiber to the Home“-Anschlüsse erhalten, bei denen die Glasfaserleitung bis ins Gebäude bzw. die Wohnung reicht. Auf dieser Basis bietet M-net laut eigener Aussage zukünftig Telefon- und Internetanschlüsse mit Bandbreiten bis zu 300 Mbit/s und einen leistungsfähigen TV-Anschluss. Der Ausbau wird mit Hilfe des Bundesförderprogramms realisiert und soll in weniger als zwei Jahren abgeschlossen sein.

M-net und Energie Südbayern treiben den Breitbandausbau auf dem Land voran. Nun wurde mit einem symbolischen Spatenstich der Glasfaserausbau in der Gemeinde Oberbergkirchen eingeläutet. 290 Privathaushalte und 30 Gewerbeimmobilien werden in den kommenden 22 Monaten mit Glasfaser erschlossen. Die künftigen Nutzer können sich laut M-net nach Abschluss der Arbeiten auf einen stabilen, schnellen und zukunftssicheren Internetzugang freuen. Über M-net stehen dann Internet-Bandbreiten bis zu 300 Mbit/s, glasklare Telefonie und ein hochwertiger HD-TV Anschluss zur Verfügung, heißt es weiter. Die Bauarbeiten sollen planmäßig bis Sommer 2021 abgeschlossen sein.

Die Erschließung der Infrastruktur sowie der Betrieb des Netzes erfolgen gemeinschaftlich durch M-net und die Energie Südbayern. Das Energieunternehmen übernimmt dabei den knapp 40 Kilometer langen Tiefbau und verlegt neue Glasfaserleitungen vom M-net Verteilernetz (Backbone) bis zur Anschlussdose der Kunden. M-net baut die aktive Netztechnik, betreibt das Netz mit Telekommunikationsdiensten, stellt den Nutzern die notwendige Hardware bereit und sorgt für den Kundenservice.

Der Bedarf an Breitbandanschlüssen mit hohen Bandbreiten wächst seit Jahren kontinuierlich. Im Geschäftskundenbereich gilt vor allem die fortschreitende Digitalisierung als Haupttreiber, aber auch unter Privatkunden steigt die Nachfrage nach stabilen und schnellen Internetanschlüssen stetig an. Vor allem Video-Streaming, Cloud-Computing und Gaming stellen hohe Anforderungen an die Up- und Downloadgeschwindigkeit und die Latenzzeit, also die Umlaufzeit von Datenpaketen und damit die Reaktionsschnelligkeit des Anschlusses.

FTTH-Anschlüsse gelten als die technisch leistungsfähigsten Internetanschlüsse, da die Datenübertragung komplett über Glasfaserleitungen abgewickelt wird, so M-net. „Die Technologie erlaubt für die Zukunft eine nahezu unbegrenzte Steigerung der Bandbreiten und stellt eine hohe Zuverlässigkeit bei der Bereitstellung der gebuchten Internet-Geschwindigkeiten sicher“, erklärt Dr. Hermann Rodler, technischer Geschäftsführer von M-net. Leistungsschwankungen oder eine Beeinträchtigung der Bandbreite aufgrund des Übertragungsmediums, wie sie bei klassischen DSL- oder Kabel-TV-Anschlüssen technisch bedingt auftreten, seien bei FTTH in der Regel ausgeschlossen. „Mit den Internetzugängen von M-net können die Einwohner und Gewerbetreibenden in Oberbergkirchen künftig die Möglichkeiten der digitalen Welt in vollem Umfang nutzen“, so Rodler.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/m-net-bringt-glasfaser-internet-nach-oberbergkirchen

Aktuelle Ausgabe 10/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.