- © Foto: Pixabay -
DAUN, 07.02.2019 - 15:19 Uhr
Digitale Welt

Mobil und digital: Das junge Bremen schaut smart

„Bremen wird gerne mal unterschätzt. Aber in der mobilen Internetnutzung sind wir auf der Überholspur lässig an Metropolen wie München, Frankfurt und Köln vorbeigezogen“, kommentiert Cornelia Holsten, Direktorin der (bre(ma, die Ergebnisse des D21‐Digital‐Index 2018/2019: Mit 83 Prozent mobilen Internetnutzern und -nutzerinnen ist das Land Bremen (neben Berlin und Hamburg) ganz vorn im bundesweiten Vergleich.

Da wundere es nicht, dass Bremen auch in der Länderauswertung des Digitalisierungsberichts der Landesmedien-anstalten bundesweit hervorragend abschneidet. Der Bericht, der aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Audio- und Bewegtbildmarkt betrachtet, zeige laut der der (bre(ma vor allem für das junge Bremen vielversprechende Ergebnisse.

Der klassische Fernseher ist nur noch für 35 Prozent der jungen Bremerinnen und Bremer (14 bis 29 Jahre) das wichtigste Gerät zur Videonutzung (ab 14 Jahren: 62 Prozent), gefolgt vom Laptop und Smartphone zu je 20 Prozent (ab 14 Jahren: 10 bzw. 8 Prozent). Dazu passt, dass die Nutzung von Video on Demand (VOD) im jungen Bremen ganz weit vorn liegt: 76 Prozent der 14- bis 29-jährigen Bremerinnen und Bremer nutzen VOD-Angebote wöchentlich bis täglich. Im Vergleich: Nur noch 17 Prozent schauen im gleichen Alterssegment regelmäßig klassisch fern (2017: 28 Prozent), was im bundesweiten Vergleich der niedrigste Wert ist. Besonders beliebt sind Online-Videotheken und Streamingdienste, wie Netflix und Amazon prime (27 Prozent), YouTube und andere Videoportale (26 Prozent) sowie die Mediatheken der TV-Anbieter (20 Prozent).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/mobil-und-digital-das-junge-bremen-schaut-smart
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.