- © Foto: Pixabay -
DAUN, 14.09.2020 - 13:22 Uhr
Digitale Welt - Internet

Studie: Kinder weltweit verbringen seit Corona mehr Zeit im Netz

Avast, ein Anbieter von Lösungen für digitale Sicherheit und Datenschutz, hat im Rahmen einer internationalen Studie unter mehr als 6.000 Eltern weltweit ermittelt, wie sich die Internetnutzung von Kindern während der Corona-Pandemie weltweit verändert hat. Mehr als die Hälfte der befragten deutschen Eltern gibt demnach an, dass ihr Kind über zwei (33 Prozent) oder mehr als vier Stunden (19 Prozent) pro Tag im Netz verbringen darf – zusätzlich zu der Zeit, die es für schulische Aktivitäten online ist.

Die andere Hälfte darf laut der Eltern maximal zwei Stunden pro Tag im Netz verbringen. Deutsche Eltern sind hier strenger als andere. In Argentinien erlauben 68 Prozent der Erziehungsberechtigten ihren Kindern über zwei Stunden pro Tag online zu sein, in den USA sind es 67 Prozent, in Russland und Brasilien 66 Prozent und in England 65 Prozent.

Insgesamt ist die Internetnutzung seit Beginn der Pandemie merklich gestiegen: 29 Prozent der Kinder verbringen mehr Zeit auf sozialen Netzwerken wie Instagram und TikTok, 35 Prozent spielen mehr Online-Games und 40 Prozent surfen länger auf YouTube. Dass ihre Kinder vermehrt Chats nutzen, um mit ihren Freunden zu kommunizieren, bestätigen 40 Prozent der Eltern.

Für außerschulische Online-Kurse und Lern-Apps waren die deutschen Kinder laut der Studie allerdings weniger empfänglich: So haben während der Corona-Krise nur zwölf Prozent der deutschen Kinder an Online-Kursen außerhalb des Schulunterrichts teilgenommen. Deutschland bildet damit das Schlusslicht. In Japan und Frankreich war der Anteil mit 13 Prozent ebenfalls gering. In Mexiko nahm hingegen knapp ein Drittel (32 Prozent) der Schüler an außerschulischen Kursen teil, gefolgt von den USA mit 30 und Argentinien mit 27 Prozent. In Deutschland haben darüber hinaus nur 24 Prozent der Kinder Lern-Apps genutzt. Auch hier bildet Deutschland das Schlusslicht. Spitzenreiter waren die Kinder in Mexiko mit 48 Prozent, dicht gefolgt von Argentinien mit 45 Prozent.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/studie-kinder-weltweit-verbringen-seit-corona-mehr-zeit-im-netz
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.