DAUN, 14.01.2021 - 13:54 Uhr
Digitale Welt - Internet

Tele Columbus schließt Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Plön erfolgreich ab

Nach über drei Jahren Bauzeit hat die Tele Columbus AG den Ausbau des FTTH-Glasfasernetzes im Kreis Plön erfolgreich beendet. Das teilte Tele Columbus heute mit. 46 Gemeinden des Landkreises sind nun an die leistungsstarke Infrastruktur angeschlossen, die rund 12.000 Haushalten schnelles Internet mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s ermöglicht. Das Glasfasernetz wurde nach Projektabschluss an den Zweckverband für Breitbandversorgung im Kreis Plön übergeben, hieß es weiter. Die pepcom GmbH, eine Tochtergesellschaft der Tele Columbus AG, betreibt nun das neue Netz und beliefert unter der Marke PŸUR alle angeschlossenen Haushalte mit schnellem Internet, Telefon und TV.

Eines der größten Breitbandprojekte des Landes Schleswig-Holstein nahm mit dem Spatenstich im Juni 2017 seinen Anfang. Nach Vollendung der vier Bauabschnitte im Landkreis hat das Netz eine Gesamtlänge von ca. 700 Kilometern erreicht. Neben den nun rund 12.000 versorgten Haushalten können noch weitere 4.000 Haushalte auf Wunsch an das neue Netz angeschlossen werden. Im Rahmen der Ausbauarbeiten wurden insgesamt 8.400 Hausanschlüsse verlegt. Tele Columbus und der für den Glasfaserausbau gegründete Zweckverband für Breitbandversorgung im Kreis Plön stellen mit dem erfolgreichen Projektabschluss die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der ländlichen Gemeinden sicher, wie Tele Columbus weiter mitteilte.

Durch die moderne Vollglasfaserversorgung (FTTH: Fiber To The Home), bei der die Glasfaser erst unmittelbar beim Kunden endet, werden Internetgeschwindigkeiten im Gigabitbereich erreicht. Außerdem kann das Netz bei steigendem Datenverkehr jederzeit aufgerüstet werden, ohne dass weitere Tiefbauarbeiten nötig sind. Abhängig von der Nachfragesituation können somit auch Bandbreiten deutlich oberhalb von einem Gigabit realisiert werden. Privatkunden mit einem geringeren Bandbreitenbedarf stellt PŸUR kostengünstige Internettarife mit Datenraten von 120, 200 und 500 Mbit/s zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss unseres ambitionierten Infrastrukturprojekts im Kreis Plön. Mit dem kommunalen Glasfasernetz haben die ländlichen Gemeinden eine hervorragende Grundlage für ihre technologische Zukunft geschaffen. Dieser Projektabschluss ist ein weiteres Puzzleteil in den ehrgeizigen Plänen der Tele Columbus Gruppe, den Glasfaserausbau in Deutschland maßgeblich voranzutreiben“, fasst Frank Hornberger, Geschäftsführer der pepcom GmbH, den Abschluss des Projektes zusammen.

„Es ist schön zu sehen, wie sich unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Zweckverband für Breitbandversorgung im Kreis Plön und unsere intensive Kundenberatung vor Ort ausgezahlt hat. In rund 230 Bürgersprechstunden und 65 Informationsveranstaltungen konnten wir den Großteil der Haushalte von den Vorzügen einer modernen Netzinfrastruktur überzeugen. Wir konzentrieren uns nun auf den Betrieb des Glasfasernetzes und werden auch unseren Kunden im Kreis Plön in Zukunft maßgeschneiderte Angebote für schnelles Internet, hochauflösendes Fernsehen und Telefonie unterbreiten können“, sagt Rüdiger Schmidt, Chief Sales Officer Housing Industry & Infrastructure der Tele Columbus AG.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/tele-columbus-schlie-t-ausbau-des-glasfasernetzes-im-kreis-pl-n-erfolgreich-ab
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.