DAUN, 23.10.2020 - 10:17 Uhr
Digitale Welt

TLM: Mit Spaß Programmieren lernen für die moderne Medienwelt

Medienkompetenz in der modernen Medienwelt verlangt von Kindern und Jugendlichen kompetenten Umgang mit digitalen Geräten. Dafür ist laut der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)  „Coding“, also das Lernen zu programmieren, eine wichtige Kompetenz. Beim „Festival der Möglichkeiten“ der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e. V. veranstaltete die TLM am vergangenen Mittwoch den Programmier- und Making-Workshop „Make it – der Natur auf der Spur“ für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren. Auch Helmut Holter, der Thüringer Bildungsminister, war gekommen, um sich über das Coding-Projekt vor Ort zu informieren – und dabei auch mitzumachen.

Die TLM bietet seit mehreren Jahren für interessierte Pädagoginnen und Pädagogen sowie Kinder und Jugendliche Coding-Kurse an. Im Vordergrund steht dabei laut der TLM das Experimentieren im Team mit großem Spaß. Die Kinder und Jugendlichen experimentieren dabei mit verschiedenen Materialien, wie z. B. Haushaltsresten und elektronischen Bauteilen, um mit technischen Mitteln natürliche und naturwissenschaftliche Phänomene zu ergründen. Das Verständnis für Abläufe und Einzelschritte, das Basteln und Programmieren schaffe die Kompetenz, um aus der analogen Welt digitale Befehle zu entwickeln und zum Beispiel selbstgebastelte Geräte zum Leben zu erwecken. Herzstück ist der Mini-Computer Calliope, den die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe der medienpädagogischen Fachkräfte der TLM programmieren.

Minister Holter, Schirmherr des Festivals der Möglichkeiten, wurde im TLM-Projekt in eine Aufgabe für angehende Ingenieure und Computerexperten eingebunden. Gemeinsam mit TLM-Direktor Fasco nahm er an dem Coding-Projekt teil. Mit Schaschlikspießen, Knete, Schnur und weiteren Materialien mussten die jungen und älteren Tüftler zunächst einen möglichst hohen und zugleich stabilen Turm konstruieren. „Es geht dabei darum, mit solchen Aufgaben zu lernen, wie man Problemlösungen angeht: mit Kreativität, Durchhaltevermögen und zielgerichtetem Teamspirit und der Erkenntnis, dass viele Wege zur Lösung führen. Das gilt für die analoge wie für die digitale Welt, in der Probleme zukünftig immer häufiger mit programmierten Umgebungen gelöst werden“, ordnete Jochen Fasco die Übung ein.

Daran schloss sich für die Kinder und Jugendlichen das Programmieren mit der von Fraunhofer entwickelten Sprache „Roberta Light“ an. Auf dem Weg zum autonomen Verkehr programmierten die Teilnehmer ein Auto mit festgelegten Fahrstrecken. So erhielten die kleinen Ingenieure die ersten Einblicke in die Grundlagen der Digitaltechnik, die schon jetzt und vermehrt auch in Zukunft ihr eigenes Leben beeinflussen wird. Laut der TLM „ein Riesenspaß und viele neue Erkenntnisse für alle“.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/tlm-mit-spa-programmieren-lernen-f-r-die-moderne-medienwelt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.