DAUN, 13.02.2018 - 09:01 Uhr
Digitale Welt - Internet

Vodafone sperrt Zugang zu illegalem Streaming-Portal

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Vodafone muss seinen Internetkunden den Zugang zum illegalen deutschen Streaming-Portal Kinox.to sperren. Grund ist eine einstweilige Verfügung des Filmproduzenten Constantin Film, wie eine Vodafone-Sprecherin dem Branchendienst Golem.de sagte.

„Aufgrund einer von Constantin Film erwirkten einstweiligen Verfügung, die am 1. Februar 2018 vom Landgericht München erlassen wurde, ist Vodafone aufgefordert, die Angebote des Portals Kinox für seine Internetkunden der Vodafone Kabel Deutschland zu sperren“, erklärte die Sprecherin. Es gehe um urheberrechtliche Ansprüche von Constantin Film, die durch Dritte verletzt worden seien. Da es sich um ein noch laufendes Verfahren handelt, gebe Vodafone dazu keine Stellungnahme ab.

Vodafone-Internetkunden, die die Webseite Kinox.to aufrufen wollen, landen auf einer Sperrseite von Vodafone. Das illegale Portal bietet aktuelle Spielfilme und TV-Serien kostenlos auf Abruf.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/vodafone-sperrt-zugang-zu-illegalem-streaming-portal

Aktuelle Ausgabe 5/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.