DAUN, 09.11.2022 - 10:29 Uhr
Digitale Welt - Internet

Wohnungsgenossenschaften, Stadtwerke und Tele Columbus rüsten 3.150 Haushalte in Jena für Gigabit-Internet auf

Vier Wohnungsgenossenschaften in Jena lassen sich von den Stadtwerken Glasfaseranschlüsse bis in den Keller legen (FTTB). Die Tele Columbus Gruppe erneuert die Netzabschlusspunkte in den Wohnungen für Gigabit-Speed. Die Wohngebäude liegen in den Stadtteilen Löbstedt, Nord, Süd, Wenigenjena, Winzerla und Zentrum.

Tele Columbus mit der Marke PŸUR ist der langjährige Partner von vier Wohnungsgenossenschaften in Jena. Bei der Heimstätten-Genossenschaft Jena eG, der Örtlichen Wohnungsgenossenschaft, der Wohnungsgenossenschaft "Unter der Lobdeburg" eG und der Wohnungsgenossenschaft Saaletal Jena eG versorgt Tele Columbus insgesamt 3.150 Wohnungen und Reihenhäuser mit einem umfassenden Fernsehangebot. Durch die Kooperation mit den Stadtwerken Jena nutzen rund 15.600 Haushalte das PŸUR Produktangebot, korrigierte Tele Columbus in einer weiteren Mitteilung.

Bei dem aktuellen Glasfaserausbau verantworten die Stadtwerke Jena den Tiefbau und die Verlegung der Kabel bis in den Keller. Tele Columbus modernisiert die Infrastruktur in den Gebäuden mit neuen Multimediadosen. Dadurch werden die Wohnungen mit dem glasfaserbasierten Breitbandnetz verbunden. Im November und Dezember werden die ersten ca. 980 Wohneinheiten angeschlossen, die sich auf alle vier Wohnungsgenossenschaften verteilen. Im ersten Halbjahr 2023 folgen 1.930 Wohnungen und im zweiten Halbjahr 242 Reihenhäuser der Heimstätten-Genossenschaft Jena eG.

Hauptvorteil der Umrüstung auf Glasfaser ist die zuverlässige Versorgung mit schnellem Internet und moderne Fernsehversorgung mit einem breiten Senderangebot. Der glasfaserbasierte Breitbandanschluss ist insgesamt stabiler und hat eine Leistung von bis zu 1.000 Mbit/s. Zudem wird mit der neuen Glasfaserversorgung über viele Jahre hinweg eine problemlose Anpassung der Bandbreiten und Übertragungskapazitäten an die stetig steigende Nachfrage sichergestellt.

Sobald die Signale freigeschaltet sind, können die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnungsgenossenschaft neben dem gewohnten Kabel-TV der Marke PŸUR eine attraktive Auswahl an Highspeed-Internetangeboten auswählen. Alle Leistungsansprüche vom Einsteiger bis hin zur intensiven Home-Office- und Entertainment-Nutzung werden bei den Angeboten berücksichtigt.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.