QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt
13.01.2021
Digitale Welt

Beschwerden wie noch nie wegen unerlaubter Telefonwerbung

Im Jahr 2020 ist die Zahl der bei der Bundesnetzagentur eingegangen Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe deutlich gestiegen. Die Bundesnetzagentur erreichten im Jahr 2020 insgesamt 63.273 schriftliche Beschwerden zu unerlaubten Werbeanrufen.

mehr 13.01.2021
13.01.2021
Digitale Welt - Internet

Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche

Rund eine Woche nach der Erstürmung des US-Kapitols ergreift nun auch Youtube als letzte große Internetplattform schärfere Maßnahmen gegen das Konto des amtierenden Präsidenten Donald Trump. Angesichts von „Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials“ seien neue Inhalte auf Trumps Kanal entfernt worden, teilte die Videoplattform von Google am Dienstagabend (Ortszeit) mit.

mehr 13.01.2021
13.01.2021
Digitale Welt - Entertainment

Google fördert Corona-Faktencheck-Projekte mit 2,5 Mio Euro

Google hat ein finanzielles Förderprogramm aufgelegt, um Faktencheck-Projekte zum Thema Covid-19 zu unterstützen. Das kündigte der Internet-Konzern am Dienstag in einem Blog-Eintrag an. Der offene Fonds der Google News Initiative (GNI) gegen Desinformationen im Zusammenhang mit Corona-Impfungen hat ein Volumen von über drei Millionen US-Dollar (2,5 Millionen Euro).

mehr 13.01.2021
NULL
(Symbolbild)
12.01.2021
Digitale Welt

Netzbetreiber: Jetzt gute Mobilfunk-Verbindungen an Hauptrouten

Mit einem Jahr Verspätung haben die Mobilfunk-Netzbetreiber in Deutschland nach eigenen Angaben die staatliche Auflage erfüllt, die ICE-Strecken und Autobahnen mit schnellem Internet zu versorgen. Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica erklärten am Dienstag, dass an diesen Verkehrswegen eine Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde möglich ist.

mehr 12.01.2021
(Symbolbild)
12.01.2021
Digitale Welt

Beamtenbund will mehr Tempo bei Digitalisierung der Verwaltung

Schulportale, die nicht funktionieren. Zettelwirtschaft bei der Impfung - die Corona-Krise offenbart Schwächen bei der Digitalisierung der Behörden. Vor der Pandemie wäre es, ohne Kontaktbeschränkungen, leichter gewesen, das Personal zu schulen.

mehr 12.01.2021
12.01.2021
Digitale Welt - Internet

NDR Medienmagazin „ZAPP“ verstärkt Online und Social Media Angebot

Das NDR Medienmagazin „Zapp“ baut sein Online und Social Media Angebot aus. Ab Januar 2021 ist „Zapp“ laut einer Mitteilung des NDR mit Berichten und Reportagen aus der Welt der Medien verstärkt auf NDR.de, in der ARD Mediathek, auf dem eigenen YouTube Kanal und verschiedenen sozialen Netzwerken präsent.

mehr 12.01.2021
int(1)
12.01.2021
Digitale Welt

GEW beklagt Probleme beim Digitalunterricht - „Es ruckelt gewaltig“

Die Chefin der Bildungsgewerkschaft GEW, Marlis Tepe, prangert große technische Schwierigkeiten beim Start in den Distanzunterricht an - und sieht nun die Politik in der Verantwortung. „Es ruckelt technisch gewaltig. Viele Lernplattformen und Server halten den Zugriffen nicht stand“, sagte sie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Dienstag).

mehr 12.01.2021
12.01.2021
Digitale Welt - Internet

Ermittler heben riesigen illegalen Marktplatz im Internet aus

Zahlreiche Länder sind an der Aktion gegen die Plattform DarkMarket beteiligt. Dort sollen Drogen und Falschgeld gehandelt worden sein. An der deutsch-dänischen Grenze geht der mutmaßliche Betreiber den Fahndern ins Netz.

mehr 12.01.2021
12.01.2021
Digitale Welt - Internet

Twitter sperrt nach Kapitol-Krawallen 70 000 QAnon-Accounts

Unterstützer der Verschwörungsbewegung QAnon gehören zu den treuesten Anhängern von Präsident Donald Trump. Sie wurden auch beim Angriff aufs Kapitol in Washington gesichtet. Twitter wirft jetzt Zehntausende Accounts von der Plattform.

mehr 12.01.2021
int(2)
11.01.2021
Digitale Welt

EU-Kommissar: Online-Dienste können Verantwortung nicht verbergen

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton hat nach der Sperrung der Online-Konten von US-Präsident Donald Trump eine Parallele zu den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA gezogen.

mehr 11.01.2021

Seiten

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.