DAUN, 11.01.2017 - 15:30 Uhr
Entertainment - Unternehmen

AGF wird GmbH und erweitert den Gesellschafterkreis

Neues Lizenzmodell verbindet TV- und Streamingangebote

Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung, kurz „AGF“, firmiert seit Jahresanfang als Arbeitsgemeinschaft Videoforschung GmbH und geht in neuer Gesellschaftsform sowie mit zukunftsfähigem Lizenzmodell an den Markt. Zudem wurde der Gesellschafterkreis ausgeweitet: WeltN24 und und Sky Deutschland stehen kurz vor dem Eintritt in die neu gegründete AGF Videoforschung GmbH.

Die Geschäftsführung hat Willibald Müller am 1. Januar 2017 übernommen. Zeitgleich hat die AGF ein neues Lizenzmodell eingeführt, das im Sinne der einheitlichen Konvergenzmessung TV- und Streamingdaten in einem System integriert.

WeltN24 und Sky werden jeweils zehn Prozent an der AGF Videoforschung GmbH übernehmen. Die bisherigen Gesellschafter ARD, Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media und ZDF halten zum Start der AGF Videoforschung GmbH die übrigen Anteile. Die AGF Videoforschung GmbH ist zudem mit weiteren Unternehmen bereits in konkreten Gesprächen über eine gesellschaftsrechtliche Beteiligung und darüber hinaus offen für die Mitwirkung weiterer Marktteilnehmer aus dem linearen und nonlinearen Bewegtbildbereich.

Die Struktur der AGF Videoforschung GmbH umfasst einen Aufsichtsrat, in dem die Gesellschafter sowie OWM und OMG vertreten sind, und einen Forschungsbeirat, der die AGF-Geschäftsführung in allen methodischen und technischen Fragen der Reichweitenmessung berät. Damit führt die AGF Videoforschung GmbH auch in der neuen Struktur die Prinzipien eines Joint Industry Committee (JIC) fort - unter Einbeziehung aller Marktteilnehmer und -partner, die am Standard für die Messung von Bewegtbild mitwirken.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/agf-wird-gmbh-und-erweitert-den-gesellschafterkreis

Aktuelle Ausgabe 4/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.