- © Foto: Screenshot -
DAUN, 06.07.2020 - 11:59 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Ausschreibung zum „Bremer Fernsehpreis 2020“ gestartet

Die neun Landesrundfunkanstalten der ARD sind in allen Teilen des Landes verteilt. Berichten aus der Region gehört zur DNA der ARD. Seit fast fünf Jahrzehnten lobt die ARD daher auch einen Preis für die besten regionalen Fernsehprogramm-Ideen aus. Am 6. Juli startet die Ausschreibung zum „Bremer Fernsehpreis 2020“.

Gesucht werden Beiträge in sieben Kategorien, u.a. „Die beste Sendung“ und „Das beste regionale Digital-Projekt“. Alle deutschsprachigen Sender können ihre herausragenden Produktionen – Beiträge, Magazine, Moderationen – unter www.radiobremen.de/unternehmen/bremer-fernsehpreis/ einreichen (Einsendeschluss ist der 26. August).

Über die Nominierung entscheidet eine aus Experten bestehende Vorjury mit Christian Buch (MDR), Verena Egbringhoff (WDR), Jess Hansen (Joker Pictures), Neele Knetemann (RTL), Christian Mößner (BR), Lothar Schmitz (SWR), Ute Wellstein (hr) und Gabriele von Moltke (rbb).

Die Preisverleihung ist für den 6. November geplant. Moderiert wird sie von Frank Plasberg, der auch die Jury leitet.

Der Bremer Fernsehpreis kürt das Beste im Regionalfernsehen deutschsprachiger Fernsehprogramme und wird von Radio Bremen im Auftrag der ARD verliehen. Den Preis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Zahlreiche prominente Autoren erhielten ihn bereits, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/ausschreibung-zum-bremer-fernsehpreis-2020-gestartet
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.