DAUN, 08.05.2014 - 15:08 Uhr
Entertainment - Unternehmen

BBC-Chefaufseher Lord Patten tritt zurück

(dpa) – Lord Chris Patten ist als Chefaufseher des britischen Rundfunks BBC zurückgetreten. Der Schritt erfolge aus gesundheitlichen Gründen, wie Patten am 7. Mai erklärte. „Auf den Rat meiner Ärzte bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich weiterhin nicht mit voller Kraft arbeiten kann und dass ich deswegen die Arbeitsbelastung reduzieren muss.” Er hatte sich im vergangenen Monat nach „schweren Brustschmerzen” einer Operation unterziehen müssen. Schon vor sieben Jahren war der 69-Jährige frühere Gouverneur von Hongkong am Herz operiert worden. In seiner Zeit als BBC-Chefaufseher durchlebte Patten drei turbulente Jahre bei der Rundfunkanstalt. Der britische Sender ging angesichts von Skandalen durch schwere Zeiten. Vor allem die Missbrauchs-Affäre um den früheren Star-Moderator Jimmy Savile brachte die renommierte BBC ins Wanken und kostete Intendant George Entwistle den Job. Aber auch die Bezahlung von Führungskräften und die Berichterstattung zum 60. Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. brachte der BBC heftige Kritik ein.

www.bbc.co.uk


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.