DAUN, 26.06.2020 - 14:48 Uhr
Entertainment - People

BUGLAS: Ortwein und Konen verstärken Public Affairs des Verbandes

Der Bundesverband Glasfaseranschluss (BUGLAS) freut sich laut einer heute veröffentlichten Mitteilung über seine neuen im Bereich Public Affairs tätigen Referenten Markus Ortwein und Matthias Konen. Ortwein wird die Interessen des Glasfaserverbandes in Brüssel vertreten, Konen ist in Berlin Ansprechpartner für bundes- und landespolitische Angelegenheiten.

Ortwein ist seit Anfang des Jahres als Referent Public Affairs beim BUGLAS in Bonn beschäftigt. Seinen Masterabschluss in Public Economics erwarb er 2019 an der Freien Universität Berlin und war studienbegleitend in den Europaabteilungen des Deutschen Bundestages und des Wirtschaftsministeriums tätig. In Brüssel engagiert er sich insbesondere im Europäischen Glasfaserverband ELFA, in dem elf nationale Glasfaserbände vertreten sind und der vom BUGLAS mitgegründet wurde. Darüber hinaus ist Ortwein im Glasfaserverband Ansprechpartner für das Thema Open Access.

Seit Juni ist Matthias Konen Vertreter des BUGLAS in Berlin, um in der Hauptstadt und in den Bundesländern die Vertretung der Mitgliedsinteressen weiter zu intensivieren. Konen zog es zum Ende seines Masterstudiums in Politik 2016 nach Berlin, wo er seitdem als politischer Kommunikator unterwegs ist. Dabei hat er sowohl in Verbänden der Entsorgungswirtschaft als auch der Medizintechnikindustrie Station gemacht. In seiner Rolle als Referent Public Affairs ergänzt er auch die Netzwerk- und Kommunikationsarbeit des BUGLAS.

„Wir freuen uns über die Verstärkung für die politische Arbeit des BUGLAS. Mit Herrn Ortwein und Herrn Konen konnten wir sehr engagierte Mitarbeiter für den Verband gewinnen, die die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen tatkräftig vertreten“, betont BUGLAS-Geschäftsführer Wolfgang Heer. „Gerade die vergangenen Wochen mit den durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit haben die überragende Bedeutung hochleistungsfähiger Kommunikationsnetze verdeutlicht. Eine gleichermaßen digitalisierte wie nachhaltige Gesellschaft braucht flächendeckend verfügbare Glasfasernetze. Dafür setzt sich der BUGLAS ein – in Bonn, Berlin und Brüssel sowie auf der Ebene der Bundesländer.“


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/buglas-ortwein-und-konen-verst-rken-public-affairs-des-verbandes
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.