DAUN, 08.11.2017 - 13:43 Uhr
Entertainment - People

CEO Jörg Daubitzer verlässt Bundesliga International

Robert Klein 1. Januar 2018 neuer CEO

Jörg Daubitzer scheidet zum Jahresende auf eigenen Wunsch als CEO der DFL-Tochter Bundesliga International (BLI) aus. Robert Klein, seit Mai 2017 CCO der Bundesliga International, wird zum 1. Januar 2018 als neuer CEO die Gesamtverantwortung für alle Bereiche übernehmen. Gleichzeitig wird Dr. Steffen Merkel, bisher Referent der Geschäftsführung der DFL, Director Operations und erhält Prokura.

Daubitzer verantwortete seit 2005 den Vertrieb der internationalen Medienrechte der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie die Bereiche Sponsoring und Licensing. 2008 rückte er in die Geschäftsführung der neu gegründeten Vermarktungstochter DFL Sports Enterprises (DFL SE) auf. Der 50-Jährige initiierte auch die Neugründung der Bundesliga International, in der die DFL SE im Juli 2017 aufging und die nunmehr auch für das internationale Marketing des Lizenzfußballs verantwortlich ist. Unter seiner Führung wuchsen die internationalen Erlöse von 20 Millionen Euro (2006/07) auf mehr als 280 Millionen Euro pro Saison (2019/20). Ein weiterer Meilenstein war der Aufbau der Bundesliga-Repräsentanz in Singapur (2012).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/ceo-j-rg-daubitzer-verl-sst-bundesliga-international

Aktuelle Ausgabe 11/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.