DAUN, 17.09.2020 - 09:51 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Deutscher Sozialpreis für Produktionen von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur

Der Deutschlandfunk-Autor Joachim Palutzki hat den Deutschen Sozialpreis 2020 in der Sparte Hörfunk gewonnen. Die Jury des Medienpreises der Freien Wohlfahrtspflege würdigte damit sein Feature „Die Pop-Inklusion – Die Band ‚Station 17‘ wird 30“ aus dem Jahr 2019. In der Sparte Online wird Pia Rauschenberger für den Podcast „Thearapieland“ ausgezeichnet. Der Deutsche Sozialpreis wird in insgesamt vier Kategorien vergeben, in diesem Jahr ergänzt um den Sonderpreis „30 Jahre Deutsche Einheit“.

In der Sendung über das inklusive Hamburger Bandprojekt „Station 17“ beschreibt Palutzki lebendig drei Jahrzehnte Bandgeschichte. Was als freizeitpädagogisches Angebot begann, wurde zum Vorzeigeprojekt für die Inklusion und zu einer anerkannten Größe des Independent Rock. Eine beeindruckende Zahl von Kooperationen mit Stars der deutschen Musikszene wie Fettes Brot oder Andreas Dorau kam dazu. „Direkt von der Anstalt auf die Bühne“ lautete eine Schlagzeile über „Station 17“. Das Feature spiegelt den gesellschaftlichen Wandel im Umgang mit Menschen mit Behinderung wider. Die Sendung „Die Pop-Inklusion“ (Regie: Susanne Krings, Ton und Technik: Gunther Rose und Angelika Brochhaus, Redaktion: Klaus Pilger) erzählt die Geschichte einer immer noch existierenden und bis heute außergewöhnlichen Musikgruppe und ihrer Hauptpersonen.

Der sechsteilige Podcast „Therapieland“ setzt sich mit aktuellen Therapieformen und -angeboten auseinander: Wann ist psychotherapeutische Unterstützung sinnvoll? Welche Angebote gibt es dafür und wie können sie wahrgenommen werden? „Therapieland“ ist kein Selbsthilfe-Trainermonolog, sondern sucht Antworten auf die grundsätzlichen Fragen, die heute an Psychotherapie gestellt werden. Der Podcast ermöglicht einen Überblick über die Psychotherapielandschaft in Deutschland mit Stimmen von Betroffenen und Angehörigen. In sechs Folgen geben ein Psychotherapeut und eine Journalistin Einblick in die Szenen, die sich hinter den Türen der psychotherapeutischen Praxen abspielen. Jede Episode widmet sich dabei einer konkreten Frage.

Am 26. Oktober 2020 werden die Preise im Rahmen der Veranstaltung BAGFW-Politikforum überreicht. Die Preisträgerinnen und Preisträger und ihre Arbeiten werden den geladenen Gästen vorgestellt. Die Veranstaltung wird per Livestream im Internet übertragen. Prominente Gastrednerin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/deutscher-sozialpreis-f-r-produktionen-von-deutschlandfunk-und-deutschlandfunk-kultur
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.