DAUN, 29.03.2021 - 10:40 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

eltefa auf 2023 verschoben

Die eltefa – Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik – findet nicht dieses Jahr, sondern im März 2023 statt. Dies ist das Resultat einer Ausstellerbefragung, die der ideelle Träger Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg und die Messe Stuttgart aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen durchgeführt haben. Der Fachverband bedauert die Absage – auch aufgrund der anstehenden Neustrukturierung der Ausbildungsberufe.

Fachverband bedauert Absage

Thomas Bürkle, Präsident des Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg, bedauert diese Entscheidung: „Angesichts der seit mehr als zwölf Monaten bestehenden Pandemie-Einschränkungen wäre die eltefa 2021 wichtiger denn je gewesen, zumal Impfungen und Tests verfügbar wären. Auch hatten sich die Mitgliedsinnungen als Vertreter der größten Besuchergruppe, dem E-Handwerk, in einem offenen Brief Ende 2020 für die Durchführung der eltefa im Juli ausgesprochen. Gerade auch vor dem Hintergrund der Neustrukturierung der Ausbildungsberufe im E-Handwerk hätten wir die Branche zudem gerne noch ausführlich über die neuen Ausbildungsmöglichkeiten informiert.“

Neustrukturierung der Ausbildungsberufe im E-Handwerk

Für Auszubildende im E-Handwerk gelten ab August 2021 modernisierte Ausbildungsverordnungen. Aus sieben vorherigen Ausbildungsberufen werden fünf. „Die Veränderungen hätten wir gerne auch am Messestand im persönlichen Austausch unseren Mitgliedsunternehmen näher gebracht und somit auch etwas zur Steigerung der Ausbildungszahlen beigetragen”, so Thomas Bürkle. Mit dem Elektroniker für Gebäudesystemintegration gibt es einen komplett neuen Ausbildungsberuf für den Bereich Gebäudeautomation und Smart Home. Detaillierte Informationen zu den aktuellen Ausbildungsberufen gibt es unter https://www.fv-eit-bw.de/verbandsthemen/bildung.html

21. eltefa vom 28. bis 30. März 2023

Aussteller und Besucher können sich bereits ab Sommer 2021 zur größten Landesmesse der Elektrobranche anmelden. Neu ist, dass neben Ausstellern und Verbänden auch FachbesucherInnen die eltefa 2023 mitgestalten können. Eine Besucherbefragung wird im Jahr 2021 gestartet, um die Umsetzung von Trendthemen und das Angebot des Rahmenprogramms zielgerichtet weiterzuentwickeln. „Trotz verschobener Messe wird der Fachverband natürlich weiterhin das E-Handwerk aktuell über branchenrelevante Themen, Innovationen und Produkte informieren,“ betont Thomas Bürkle.

Weitere Informationen

www.eltefa.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/eltefa-auf-2023-verschoben
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.