- © Foto: Christian Christes -
DAUN, 17.02.2017 - 15:41 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Erfolgreicher Start für Deutschlands ersten PR-Hackathon

Der PR-Hackathon ist am 16. Februar erfolgreich in Frankfurt gestartet. Gut 100 Kommunikations-Profis, Entwickler und Designer arbeiten derzeit in der Frankfurter Jahrhunderthalle gemeinsam an der „Mission PR“. 20 Teams haben die Aufgabe, bis Samstag neue Ideen und Prototypen für die PR zu entwickeln. Es geht um Bots, Influencer-Tools und Analyse-Programme. Hinter dem Hackathon steht die dpa-Tochter news aktuell.

Der erste von drei Hackathon-Tagen ist am 16. Februar gegen Mitternacht zu Ende gegangen. Bei Pizza, Mate und Energydrinks haben die Projekte der Hackathon-Teams erste Konturen angenommen. Der erste Tag gestern begann mit einem Pitch, bei dem die Hackathon-Teilnehmer ihre Ideen vorstellten und um Mitstreiter warben. Anschließend bildeten sich die Hack-Teams, deren Aufgabe es ist, die Ideen weiterzuentwickeln und zu konkretisieren. Dabei stehen Faktoren wie Kundennutzen, Marktpotenzial, Design und Code im Mittelpunkt. Am Samstag Nachmittag werden die Sieger des Hackathons bekannt gegeben. Es gibt Preise in vier Kategorien im Gesamtwert von 7.500 EUR.

„Wir konnten gestern einen großartigen Auftakt erleben“, freut sich Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell. „Neben den inhaltlich hochspannenden Ideen, die an den Start gegangen sind, begeistert mich insbesondere der hohe Frauenanteil in den Pitches. Das zeigt, dass in der PR-Branche vieles in Bewegung ist und vieles richtig gemacht wird. Ich freue mich auf Unerwartetes und Inspirierendes in den nächsten zwei Hack-Tagen.“

PR-Hackathon „Mission PR“: 16. bis 18. Februar 2017, Frankfurt


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/erfolgreicher-start-f-r-deutschlands-ersten-pr-hackathon

Aktuelle Ausgabe 3/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.