DAUN, 18.01.2018 - 15:31 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

HIGH END 2018: Treffpunkt der Audiobranche

Vom 10. bis 13. Mai 2018 öffnet die HIGH END auf dem Münchner MOC Gelände wieder ihre Tore. Die international hoch angesehene Messe wird dieses Jahr bereits zum 37. Mal in Folge veranstaltet und ist damit Europas älteste Messe ihrer Art.

Sie setzt Maßstäbe und ist der wichtigste Treffpunkt der Audiobranche. Alle wichtigen Hersteller, Importeure, Vertriebe sowie Händler aus aller Welt treffen sich genau hier. Über 500 Aussteller präsentieren ihre Highlights und Neuheiten in vier Messehallen sowie zwei Atrien mit 138 prominenten Konferenzräumen. Das gibt es weltweit sonst auf keiner anderen Messe dieser Art.

Neben den großen, wichtigen Globalplayern der Branche beweisen aber immer auch die kleineren Audio-Spezialisten ihre Entwicklungsfreude und finden auf der HIGH END ein entsprechend perfektes Ambiente im MOC München.

Gesamte Branche zeigt ihr Leistungsspektrum

Die Messe erlaubt einen einmaligen Blick auf den Markt der gesamten internationalen Audio-Branche. Die HIGH END bietet die ganze Vielfalt des Audiomarktes - von Analog bis Digital. Mit ihrem breit gefächerten Angebot hat sich die HIGH END als wichtigste Messe der Branche seit vielen Jahren unangefochten und weltweit etabliert.

Aktuelle Unterhaltungselektronik für alle Altersklassen und für jedes Budget

Ob großer oder kleiner Geldbeutel, jüngerer oder älterer Jahrgang, auf der HIGH END kommen alle Musik- und Technikliebhaber auf ihre Kosten. Präsentiert werden natürlich auch erschwingliche Einsteigermodelle für HiFi Neulinge. Die HIGH END bietet folgerichtig die gesamte Bandbreite an Hifi-Produkten für jedes Budget, egal ob kleine Systeme für den Einstig, zentral gesteuerte Multiroom-Anlagen, Kopfhörer, Plattenspieler oder eben auch die absolute Spitzenklasse des technisch möglichen. Die „Formel 1 der Unterhaltungselektronik“ eben.

Verbindung zweier Welten vom analogen Plattenspieler direkt zum WLAN.

Die HIGH END kombiniert elegant klassisches HiFi und modernste Digital-Trends. Audio ist für viele Menschen immer noch der wichtigste Begleiter durch den Tag. Musik zu hören ist in seiner Beliebtheit ungebrochen. Die Musiknutzung ist so vielfältig und unterschiedlich wie die Nutzer selbst.

Musik „erklingt“ heute aus so vielen Quellen wie nie zuvor. Gerade in einer mobilen Gesellschaft strukturieren vernetzte Audiogeräte den Musikkonsum neu und bieten eine Vielfalt, die vor einigen Jahren kaum vorstellbar war. Nutzer haben eine riesige Bibliothek in der Tasche und jederzeit Zugriff auf den perfekten Song für jede Situation.

Vinyl-Scheibe erlebt Comeback

Themen wie Streaming und Multiroom erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, doch auch die Vinyl-Scheibe erlebt ein Comeback. In der modernen, immer hektischer und komplizierter werdenden Welt will die LP ein Ruhepol sein, der sich aufs Bewährte und Nachhaltige konzentriert.

München wird zum Mekka für Kopfhörerfans

Erstmalig findet während der HIGH END parallel die CanJam Munich statt.

Partner-Event CanJam Munich 2018

An den Publikumstagen (nicht am Fachbesuchertag) der HIGH END 2018 im MOC wird zeitgleich die Kopfhörer-Messe CamJam durchgeführt. Diese Messe richtet sich an Verbraucher, die sich speziell für Kopfhörer und mobile Audio-Produkte interessieren. Die Eintrittskarten und Fachbesucherausweise zur HIGH END 2018 sind deshalb zugleich auch für die CANJAM Munich 2018 gültig. Veranstaltungsort für diese Spezialmesse ist der so genannte „Kohlebunker“, schräg gegenüber des MOC.

Weitere Infos unter www.highendsociety.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/high-end-2018-treffpunkt-der-audiobranche

Aktuelle Ausgabe 8/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.