DAUN, 30.04.2015 - 16:35 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

IFA 2015: Globale Vorbereitung zur Funkausstellung erfolgreich gestartet

Während der IFA Global Press Conference (GPC) am 24. und 25. April 2015 gewährten 15 vertretene Industrieunternehmen bereits exklusive Einblicke in Innovationen, die zur IFA einem breiten Publikum vorgestellt werden sollen. Die Internationale Funkausstellung (IFA), vom 4. bis 9. September 2015, ist die globale Leitmesse für Consumer Electronics und Home Appliances, in Berlin. Mehr als 300 Medienvertreter aus 55 Ländern nahmen an der Presseveranstaltung auf Malta teil, um Informationen für die globale Vorberichterstattung aus erster Hand zu erhalten.

Im Rahmen einer Produktausstellung, während 20-minütiger Power Briefings oder als Repräsentant namhafter Markenunternehmen informierten Partner der IFA wie Bosch, Dyson, CTIA, GfK, Gibson Innovations, Grundig, Haier, IHS, Kärcher, Microsoft, Philips, Samsung, Siemens, TP Vision, WMF und ZTE – Journalisten aus aller Welt über ihre Marken-, Markt- oder Produkt-Neuheiten.

Innovationen und Weltpremieren

Während des rund sieben stündigen Präsentationsformates „Industry Power Briefings“ zur IFA Global Press Conference aktuelle Produktneuheiten, Weltpremieren sowie aktuelle Markttrends- und daten vorgestellt.

Als Vorgeschmack auf weitere attraktive Innovationen präsentierte Gibson Innovations einen neuen Bluetooth-Lautsprecher mit klarem 360°-Sound. Ein weiteres Highlight unter den präsentierten Produkten war Grundigs Küche ohne Bedienelemente. Der chinesische Hausgeräte-Gigant Haier stellte einen Waschvollautomat mit zwei Trommeln und einen Weinkühlschrank ohne jeglichen Kompressor vor. Für Microsoft ist das Top-Thema in diesem Jahr Windows 10. Zudem kündigte das Unternehmen auf der IFA Global Press Conference an, in diesem Jahr mit einem großen Stand auf der IFA vertreten zu sein. Philips gab bekannt, dass sich das Unternehmen in zwei unabhängige Bereiche gliedern wird: in Philips Lighting Solutions und Royal Philips. TP Vision erklärte, dass 2015 bereits 80 Prozent der Philips-TVs mit Android-Betriebssystem sein werden. ZTE präsentierte unter anderem einen intelligenten und mobilen HD-Projektor SPro 2 sowie das Smartphone Star 2, das Sprachbefehle versteht ohne mit einem Netzwerk verbunden zu sein. Nach seiner Premiere auf der IFA GPC wurde der SPro2 am Folgetag erstmals in den USA vorgestellt.

Neben den Präsentationen der Industrie stellten die Marktforschungsinstitute IHS und GfK aktuelle Marktentwicklungen und Prognosen für die globalen Märkte der Consumer Electronics- und Home Appliances vor.

Highlights der Power Briefings der Marktforscher und der Industrie

GfK, Jürgen Boyny, Global Director Consumer Electronics: Trotz anhaltender Krisen in Europa sind die Verbraucher konsumfreudig. Und wie überall auf der Welt boomt in Europa das Geschäft mit mobilen Internetgeräten. Die Nachfrage nach innovativer TV-Technik wächst gleichermaßen in Ost und West.

GfK, Gerard Tan, Director APAC, Digital World: Mobile Internetgeräte sind das Hauptgeschäft auf dem Technikmarkt für Verbraucher. Das Verlangen nach mobiler Technologie wächst ständig. Chinesische und lokale Marken dringen in den Smartphone- und Tabletmarkt vor.

GfK, Friedemann Stöckle, Global Director Major Domestic Appliances and Automotive: Europa bleibt der Wachstumstreiber. Wir erwarten langfristiges Wachstum und eine positive Entwicklung auf dem globalen Markt für Elektro- Hausgeräte. Verbraucher kaufen nach wie vor energieeffiziente Produkte.

GfK, Udo Jansen, Global Director Small Domestic Appliances: Der Markt für Elektro-Kleingeräte wächst in ganz Europa. Global gesehen, Nordamerika mit einbezogen, gehen wir von einem langfristigen Wachstum und einer positiven Entwicklung auf diesem Markt aus.

Gibson Innovations, Wiebo Vaartjes, CEO of Gibson Innovations: Ab jetzt wird Gibson Brands in Gibson Innovations umbenannt. Zu dieser Firma gehört nunmehr die ehemalige Lifestyle Entertainment Division von Royal Philips. Unser Ziel ist es, weltweit die Nummer eins im Music Lifestyle-Bereich zu werden. Diese Multimarken-Strategie ist auf mehrere Jahre ausgelegt.

Grundig, Murat Sahin, CEO Grundig Multimedia B.V. und Beko Germany, Regional Director Northern Europe: Unsere Produktlinie besteht aus über 500 Produkten für buchstäblich jeden Raum im Haushalt. Beispielsweise definiert Grundig den Begriff „Komfort“ neu mit einer innovativen Anwenderschnittstelle, die auf Lichtprojektion basiert.

Haier, Yannik Fierling, CEO Haier Europe: Seit 2010 ist der Umsatz bei Haier um 58 Prozent gestiegen. Unser Ziel ist es, unter die fünf führenden europäischen Haushaltsgerätemarken zu gelangen.

IHS, Paul Gray, Principal Analyst / Researcher IHS Technology: Was treibt hauptsächlich die Entwicklungen auf dem UHD-Gerätemarkt an? Subjektive Tests zeigen, dass Auflösung allein keinen „Aha-Effekt“ erzeugt. Höhere Bildwechselraten werden eher wahrgenommen, besonders bei Sportereignissen. High Dynamic Range (HDR) ist zudem auffällig, der „Aha-Effekt“ hängt allerdings vom richtigen Bildinhalt ab. Für HDR und Farbtiefe muss die Standardisierung noch erfolgen.

Microsoft, Bryan Biniak, General Manager, Developer Experiences, Microsoft: Die Gründerszene treibt Innovationen, Produktivität und Wirtschaftswachstum mit noch nie dagewesener Geschwindigkeit voran. Jeder wird zum Entwickler. Mehr als 400 Millionen Gründer auf der ganzen Welt profitieren vom technischen Fortschritt, der dafür sorgt, dass allein dieses Jahr 300 Millionen neue Geschäftsmodelle vorgestellt werden.

Philips, Bernd Laudahn, Managing Director Philips GmbH Market D/A/CH: Unser Ziel ist es, die Lebensqualität durch Innovationen zu verbessern. Wir sehen erhöhte Marktchancen im Gesundheits-Bereich, besonders für das Wohlbefinden.

TP Vision, Marc Harmsen, Global Marketing Lead Product Manager Europe and Russia: TP Vision ist ein Teil des Unternehmens TPV, das den Markt jährlich mit 75 Millionen Displays beliefert. In 2015 werden über 80 Prozent der Smart TV-Geräte von TP Vision mit der neuesten Android-Version Lollipop ausgeliefert.

ZTE, Waiman Lam, Senior Director of Technology and Partnership, ZTE Mobile Devices: ZTE konzentriert sich auf drei innovative Produktlinien: die Smartphones Star2 und BladeS6 sowie den mobilen Projektor Spro2. Die neuen Smartphones beinhalten fortschrittliche Technologien, z.B. anspruchsvolle Spracherkennung, die keine Verbindung zu einem Netzwerk benötigt sowie intelligente Sensoren.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/ifa-2015-globale-vorbereitung-zur-funkausstellung-erfolgreich-gestartet
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.