- © Foto: InfoDigital/Udo Bley -
DAUN, 10.08.2020 - 14:04 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

IFA 2020 Special Edition - Tech is back, IFA Global Markets auf 2021 verschoben

Immer mehr internationale Marken nutzen die IFA 2020 Special Edition, die vom 3. bis 5. September 2020 stattfindet, um sich auf der ersten globalen Tech-Show nach Beginn der Corona-Krise zu präsentieren.  Über 80 internationale Brands und junge Start-ups präsentieren in Berlin zahlreiche Innovationen und Produkte aus dem gesamten Spektrum der Consumer und Home Electronics.

„Vor dem Hintergrund aktuell noch immer spürbarer Einschränkungen und global sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen in verschiedenen Regionen freuen wir uns umso mehr auf dieses Treffen in Berlin. Diese IFA Special Edition wird in diesem Jahr zu einem zentralen Treffpunkt und Impulsgeber für die gesamte Branche. Gemeinsam mit der teilnehmenden Industrie senden wir damit ein positives und starkes Signal an die Märkte“, sagt Dirk Koslowski, IFA Director der Messe Berlin.

Die IFA 2020 Special Edition kombiniert die Kernthemen der Branche mit den Kernfunktionen der weltweit führenden Digitalmesse: In voneinander getrennten Veranstaltungsformaten richtet sich die IFA Global Press Conference mit vielen Produktneuheiten exklusiv an Medien, die IFA Business, Retail und Meeting Lounges als auch die Innovationsplattform SHIFT Mobility meets IFA NEXT an das breite Fachpublikum.

Premieren auf der IFA Global Press Conference

Mit dem chinesischen Smartphone-Aufsteiger REALME bietet die IFA Global Press Conference 2020 eine IFA-Premiere. Weitere internationale Marken stellen ihre Neuigkeiten internationalen Medienvertretern vor – darunter: Ataraina / Creative Technology, AVM, Beurer, Bissell, Bleu Jour, BSH, De´Longhi, Ecovacs, GfK, GN Hearing, Haier, HONOR, Huawei, Hyundai, JVC Kenwood, LG Electronics, Miele, Neato Robotics, Qualcomm, Realme, Satisfyer, Schneider electric, Shelly Allterco, TCL, TP-Link, TUYA, Wessel-Werk.

SHIFT Mobility meets IFA NEXT

Unternehmen, Start-ups und Institutionen im Bereich SHIFT Mobility meets IFA NEXT verdeutlichen, in wie vielen Bereichen Tech-Innovationen und Produkte den Alltag in den kommenden Jahren verändern werden. Neben dem Schwerpunkt Mobilität präsentieren die rund 40 Unternehmen und Institutionen Lösungen für nahezu alle Bereiche des Lebens. Zu den Ausstellern gehören: Aqua-Scope Technologies, Augmented Robotics UG, Berlin Green UG, Beuth Hochschule für Technik, Business France, deep electronics GmbH, Easyship, Fauna Audio GmbH, Feelbelt, Focalcrest, Heatle, KIC Europe GmbH (Korea Innovation Center), Level Up, Shiftcam, EBB Therapeutics, Makakaontherun, Mercku, Mystery Vibes, Shenzhen Timekettle Technologies, Technische Universität Berlin, The little cat, TUBS GmbH, UVisio, VISSEIRO GmbH, voxasound GmbH, XeelTech GmbH, Leedarson, Prestigio.eu, IQM Finland, ABL Social Federation, Vive la Car, Dekra, Framen, Rooom, ECCOV Inc., Hyundai, Future Candy und Signals.

IFA Business, Retail & Meeting Lounges 2020 bereiten Jahresendgeschäft vor

Nach vielen Monaten bieten die IFA Business, Retail & Meeting Lounges 2020 Handel und Industrie die Möglichkeit, sich persönlich auszutauschen und das Jahresendgeschäft 2020 vorzubereiten. Bislang sind 14 internationale Marken vertreten: ESCO Emaye Döküm Sanayi ve Ticaret A.S., SARL Bomare Company, AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, JVCKENWOOD Deutschland GmbH, Sinotunity GmbH, Neato Robotics Inc., IDCP BV, Simfer ic de vis Ticaret A.S., LG Electronics Deutschland GmbH, Bleu Jour Sarl, MPM agd SA, AIWA Europe S.L., Grundig Intermedia GmbH und Beko Deutschland.

Eine Übersicht aller Aussteller der IFA 2020 Special Edition finden Sie hier.

Jetzt anmelden

Für die Teilnahme an der IFA 2020 Special Edition ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Registrierte Teilnehmer erhalten außerdem Zugang zum Xtended Space, der digitalen Erweiterung der IFA 2020 Special Edition.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation können wir in diesem Jahr keine Vor-Ort-Akkreditierung anbieten. Daher sind alle interessierten Medienvertreter eingeladen, sich online zu registrieren. Um möglichst vielen Teilnehmern vor Ort die Teilnahme zu ermöglichen, wird demnächst eine Abfrage der Tage erfolgen, an denen ein IFA-Besuch gewünscht wird, um alle Beteiligten bestmöglich zu koordinieren.

Klicken Sie hier, um sich als Fachbesucher zu registrieren

Klicken Sie hier, um sich als Medienvertreter zu registrieren

Über die IFA Special Edition 2020

Die IFA 2020 Special Edition – bestehend aus physischen Live-Events, die sich auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren – bietet einen Treffpunkt für Industrie und Handel in den IFA Business, Retail & Meeting Lounges und branchenübergreifende Innovationen bei SHIFT Mobility meets IFA NEXT. Während sich diese Veranstaltungselemente an Fachbesucher richten, können Medienvertreter exklusiv im Rahmen der IFA Global Press Conferences neueste Produkte und Services, Presse-Briefings und IFA Keynotes live erleben.

Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität auf der IFA 2020 Special Edition 2020, die vom 3. bis 5. September 2020 als dreitägige Veranstaltung mit einer den aktuellen Regelungen entsprechend begrenzten Teilnehmerzahl stattfindet.

Digitale IFA Experience

Mit einer virtuellen Verlängerung der IFA – dem „IFA Xtended Space“ – wird dieses Live-Event durch virtuelle Streaming-Angebote, Match-Making-Tools und digitale Produktpräsentationen ergänzt. Der Xtended Space wird damit sowohl den physischen Gästen als auch allen anderen international interessierten Teilnehmern zugänglich gemacht.

IFA Global Markets auf 2021 verschoben – trotz hohen Interesses der Industrie

Anhaltende Reisebeschränkungen machen Unternehmen, insbesondere aus asiatischen Kernausstellermärkten, die professionelle IFA-Teilnahme weiterhin unmöglich

Die IFA Global Markets kann erst in 2021 wieder stattfinden. Der Plan, Hersteller, Distributoren und Einzelhändler bereits in diesem Jahr auf der Sourcing-Plattform für Consumer Electronics und Haushaltsgeräte in Berlin zusammenzuführen, erwies sich für Unternehmen aus den asiatischen Märkten als nicht umsetzbar.

„Aus unseren Gesprächen mit Partnern wissen wir, dass der Wunsch an einer physischen Messe in diesem Jahr teilzunehmen ungebrochen hoch ist“, sagte Jens Heithecker, IFA Executive Director. „Es sind die anhaltenden Reisebeschränkungen, die es insbesondere asiatischen Unternehmen unmöglich machen, nach Berlin zu kommen. Daher sahen sich viele unserer Aussteller gezwungen, ihre Teilnahme an IFA Global Markets auf das nächste Jahr zu verschieben.“ Pan-Asiatische Zulieferer der Consumer und Home Electronics-Branche stellen den großen Teil der IFA Global Markets-Teilnehmer.

„Es ist uns nicht leicht gefallen, diesen Veranstaltungsbereich der IFA 2020 Special Edition auf 2021 zu verschieben“, so Heithecker. „Zumal nahezu 600 Unternehmen bereit gewesen wären, sich noch in diesem Jahr in Berlin zu präsentieren. Dennoch müssen wir akzeptieren, dass angesichts der bestehenden Reisebeschränkungen es für viele unserer Partner nicht möglich ist, sich planbar auf die IFA Global Markets in diesem Jahr vorzubereiten.“

Alle Unternehmen, die eine Teilnahme an der IFA 2020 Special Edition geplant hatten und nicht teilnehmen können, haben nun die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Innovationen digital im Rahmen des IFA Virtual Market Place zu präsentieren. Für Unternehmen, die weiterhin eine Teilnahme in 2020 planen, bietet das IFA-Team alternative Lösungen für einen erfolgreichen IFA-Auftritt.

IFA Global Markets ist die internationale Sourcing-Plattform der IFA für OEMs (Original Equipment Manufacturers), ODMs (Original Design Manufacturers), Zulieferer und Komponentenhersteller.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/ifa-2020-special-edition-tech-back-ifa-global-markets-auf-2021-verschoben
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.