DAUN, 23.04.2018 - 14:55 Uhr
Entertainment - Unternehmen

Liberty Global und Vodafone kurz vor Einigung?

Unitymedia könnte Besitzer wechseln

Das seit längerer Zeit von Vodafone angestrebte Vorhaben, Teile des Kabelgeschäfts von Liberty Global in Deutschland und Osteuropa zu kaufen, scheint kurz vor dem Abschluss zu stehen.

Die Übernahme könnte innerhalb der nächsten zwei Wochen vereinbart werden, berichtet die „Financial Times“ unter Berufung auf Personen, die mit den Gesprächen direkt vertraut seien. Das Volumen der Transaktion belaufe sich auf bis zu 16,5 Milliarden Euro inklusive Schulden.

Im Februar 2018 bestätigte Vodafone, dass das Unternehmen in einem frühen Stadium von Gesprächen mit Liberty Global über den möglichen Erwerb bestimmter, sich überschneidender Vermögenswerte von Liberty Global in Kontinentaleuropa stehe.

Eines der Kernelemente der Transaktion wäre die deutsche Liberty-Global-Tochter Unitymedia. Durch die Zusammenlegung des ehemaligen Kabelnetzes von Kabel Deutschland, das Vodafone 2013 erworben hat, mit Unitymedia könnte Vodafone einen leistungsstarken konvergenten Festnetz- und Mobilfunkbetreiber schaffen, der seine Dienste bundesweit anbietet und auf Augenhöhe mit der Deutschen Telekom konkurriert.

Das Kabelnetz von Vodafone erstreckt sich auf 13 Bundesländer, während Unitymedia die übrigen drei Bundesländer versorgt. Vodafone und Liberty Global sind auch in weiteren kontinentaleuropäischen Ländern wie Tschechien, Ungarn und Rumänien vertreten.

Die Übernahme von Unitymedia könnte sich für Vodafone jedoch als nicht einfach erweisen. Die Deutsche Telekom hat bereits deutlich gemacht, dass sie sich gegen diesen Schritt ausspricht, und die Wettbewerbsbehörden aufgefordert, eine solche Transaktion zu blockieren, weil sie in Teilen des Markts ein „Monopol“ schaffen würde.

Die Konsolidierung im deutschen Kabelmarkt wäre der dritte Schritt von Liberty Global zur Neuordnung seiner Aktivitäten im deutschsprachigen Raum. Im Dezember 2017 verkaufte das Unternehmen seine österreichische Kabeltochter UPC an die Telekom-Tochter T-Mobile Austria (InfoDigital berichtete).

Im März 2018 wurde bekannt, dass Liberty Global in Gesprächen mit der Schweizer Telekommunikationsgesellschaft Sunrise Communications Group über eine mögliche Partnerschaft zur Zusammenlegung und Erweiterung ihrer Geschäfte in der Schweiz steht. Die Unternehmen würden damit einen starken Konkurrenten zum Marktführer Swisscom aufbauen.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/liberty-global-und-vodafone-kurz-vor-einigung
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.