DAUN, 24.09.2021 - 08:23 Uhr
Entertainment - Unternehmen

Liberty Global will in deutschen Glasfasermarkt einsteigen

Nach Verkauf von Unitymedia an Vodafone

Nach dem Verkauf des Kabelnetzbetreibers Unitymedia an Vodafone vor zwei Jahren will Liberty Global auf den deutschen Markt zurückkehren.

Liberty Global Ventures, der Investmentarm von Liberty Global, und InfraVia Capital Partners, ein unabhängiges Private-Equity-Unternehmen, das sich auf Infrastruktur- und Technologie-Investitionen spezialisiert hat, haben ein neues Joint Venture gegründet, das die Möglichkeiten des Aufbaus von FTTH-Glasfasernetzen (Fiber-to-the-Home) in Deutschland ausloten soll.

In dem 50:50-Gemeinschaftsunternehmen, das noch der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bedarf, wollen beide Seiten ihr Knowhow im Bereich Infrastrukturinvestitionen und -entwicklung zusammenführen. Das Unternehmen wird einen modularen Ansatz verfolgen, wobei die erste Phase auf eine kleine Anzahl von Gemeinden in Deutschland ausgerichtet ist. Wenn in der ersten Phase bestimmte Erfolgskriterien erfüllt werden, eröffnen sich weitere Investitionsmöglichkeiten für das Joint Venture.

„Liberty Networks Germany bietet eine spannende Möglichkeit, unsere Expertise beim Aufbau kritischer Breitbandinfrastrukturen in einem Markt zu nutzen, den wir sehr gut kennen. Wir sind auch von den attraktiven Renditen begeistert, die der Aufbau von Glasfasernetzen auf der grünen Wiese in einem Land bietet, in dem Millionen von Haushalten noch keinen Zugang zu schnellen und zuverlässigen Breitbandanschlüssen haben“, sagte Robert Dunn, Geschäftsführer des Bereichs Connectivity Investments bei Liberty Global.

Bruno Candès, Partner bei InfraVia Capital Partners, erklärte: „Wir freuen uns, mit Liberty Global zusammenzuarbeiten, um diese Gelegenheit in Deutschland zu erkunden, der die ständig steigende Datennutzung und die zunehmende Arbeit von zu Hause aus entgegenkommt. Bei diesem Projekt werden wir die Investitionskapazitäten unseres fünften Infrastrukturfonds und unsere führende Expertise bei Investitionen in digitale Infrastruktur zu nutzen.“

Als Betreiber von Unitymedia über einen Zeitraum von zehn Jahren bringt Liberty Global umfangreiche Erfahrungen mit dem deutschen Markt in das Joint Venture ein. Dazu gehört auch die enge Zusammenarbeit mit Kommunen und regionalen Behörden in Deutschland, als Unitymedia sein Netz in Deutschland ausbaute, das zum Zeitpunkt des Verkaufs an Vodafone im Jahr 2019 rund 13 Millionen Haushalte und 7,2 Millionen Kunden erreichte.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/liberty-global-will-deutschen-glasfasermarkt-einsteigen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.