Der neue ZVEH-Vorstand (v.l.): Christoph Hansen, Thomas Bürkle, Karl-Heinz Bertram, Präsident Lothar Hellmann, Dr. Gerd Böhme und Hans Auracher Der neue ZVEH-Vorstand (v.l.): Christoph Hansen, Thomas Bürkle, Karl-Heinz Bertram, Präsident Lothar Hellmann, Dr. Gerd Böhme und Hans Auracher - © Foto: ZVEH/Hecke -
DAUN, 28.05.2015 - 14:09 Uhr
Entertainment - People

Lothar Hellmann neuer ZVEH-Präsident

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat einen neuen Vorstand: Auf der Jahrestagung des Verbandes in Mannheim wählte die Mitgliederversammlung am 28. Mai Lothar Hellmann (Landesinnungsmeister (LIM) Nordrhein-Westfalen) zum neuen Präsidenten. Den Vorstand komplettieren fünf Vize-Präsidenten: Im Amt bestätigt wurden Hans Auracher (LIM Bayern) und Karl-Heinz Bertram (LIM Niedersachsen/Bremen). Neu hinzugekommen sind Dr. Gerd Böhme (LIM Sachsen-Anhalt), Thomas Bürkle (LIM Baden-Württemberg) und Christoph Hansen (LIM Hessen/Rheinland-Pfalz). Die Amtszeit des Gremiums beträgt satzungsgemäß vier Jahre.

Der bisherige Präsident Walter Tschischka kandidierte altersbedingt ebenso wenig wie der bisherige Vizepräsident Klaus-Dieter Pick. Rolf Meurer, zuvor ebenfalls Vorstandsmitglied, verzichtete aus Gründen der Arbeitsbelastung auf eine weitere Kandidatur.

ZVEH-Präsident Hellmann lobte die außerordentlichen Leistungen der langjährigen Weggefährten. Gleichzeitig bezeichnete er es als Ehre, den ZVEH in den kommenden vier Jahren mit dem neuen Präsidium gemeinsam führen zu dürfen. Er versprach, dass der Verband unter seiner Ägide ein zuverlässiger, dabei aber auch selbstbewusster Partner gegenüber der Elektroindustrie, dem Elektrogroßhandel und allen weiteren Mitstreitern bleiben werde. Als große Herausforderungen in den kommenden Jahren bezeichnete Hellmann unter anderem die fortschreitende Digitalisierung (Wirtschaft 4.0), die Weiterentwicklung des E-Markenkonzepts sowie die Stabilisierung des Organisationsgrads.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.