DAUN, 25.03.2019 - 15:06 Uhr
Entertainment - Unternehmen

M7 und BrightBlue kooperieren bei IPTV

M7 und BrightBlue arbeiten künftig bei der technischen Signalzuführung von IPTV-Inhalten zusammen. Das gab der deutsche Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze am 25. März bekannt.

Ziel ist es, Telekommunikationsunternehmen, Internet Service Providern, und City Carriern, die noch kein Fernsehprodukt haben, sehr effizient ein qualitativ hochwertiges und komfortables IPTV-Erlebnis für deren Kunden bereitzustellen. BrightBlue ist ein IPTV-Dienstleister, der Telekommunikationsunternehmen eine IPTV-Lösung als White-Label-Gesamtprodukt oder in maßgeschneiderten Modulen anbietet. Das Unternehmen setzt dabei auf die Zuführlösungen über die M7 Satellitenplattform und den M7 Livestream.

Der IPTV-Dienstleister nutzt dabei eine eigenentwickelte State-of-the Art Lösung, die als White-Label-Gesamtprodukt oder auch in maßgeschneiderten Modulen angeboten wird. In diese technische Plattform sind bereits alle M7 TV-Pakete systemseitig voll integriert. Die für Glasfaser, Kabel und VDSL optimierte Lösung bringt die gewünschten IPTV-Inhalte auf alle Endgeräte, die über einen Bildschirm und eine Internetverbindung verfügen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit kann das Unternehmen so für seine Bestands- und zukünftigen Kunden, die schon einen Contentvertrag mit M7 haben oder einen Vertrag dafür abschließen möchten, auf über 140 TV-Lizenzen im Bereich privates HDTV der Sendergruppen RTL, ProSiebenSat.1 und Discovery, sowie deutschsprachige Pay-TV Premiumsender und auch auf internationale Programme in vielen Sprachen zugreifen. Zu den Kunden gehören bereits unter anderem der Glasfaser- und City-Netzbetreiber inexio, Deutsche Glasfaser und Stiegeler IT.

Christian Heinkele, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, M7 Business Partner für Marketing und Channel-Management in Deutschland „Diese Vereinbarung für die technische Zuführung unseres gesamten Senderportfolios ist ein wichtiger Schritt im deutschen IPTV-Markt und öffnet vielen ISPs und Netzbetreibern den Zugang zu bestem TV-Content. In Kombination mit der bewährten, optimierten White-Label-Plattformlösung von BrightBlue können sie ohne Investitionen in eigene Entwicklungen mit einem umfassenden, hochmodernen Produkt mit Multi-Device-Kompatibilität unter ihrem eigenen Markennamen in den attraktiven IPTV-Markt einsteigen“, erklärte Christian Heinkele, Geschäftsführer der Eviso Germany GmbH, dem M7 Business Partner für Marketing und Channel-Management in Deutschland. „Die Zusammenarbeit mit dem innovativen IPTV-Dienstleister Bright Blue bestätigt zugleich die Rolle von M7 als zentraler europäischer Partner für bestes TV-Entertainment.“

Uwe Nickl, Geschäftsführer von BrightBlue / Deutsche Glasfaser: „Als Innovationstreiber in der Branche setzen wir gerne auf den Zulieferservice „M7 Livestream“, der die Qualität und Sicherheit der Programmzuführung weiter erhöht und unseren Kunden neue Einsparpotentiale erschließt. Dank unserer erweiterten Lösung benötigen unsere Netzpartner nicht länger teure Gesamtpakete der großen Anbieter. In unserem hochmodernen State-of-the-Art-IPTV-Produkt stecken über ein Jahrzehnt Entwicklungszeit und entsprechende finanzielle Investitionen. Nun freuen wir uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit M7.“


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/m7-und-brightblue-kooperieren-bei-iptv
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.