DAUN, 06.10.2017 - 11:46 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Medienprojektzentren Offener Kanal bei Bundestagswahl 2017 aktiv

Die vier hessischen Medienprojektzentren Offener Kanal (MOK) Kassel, Gießen, Fulda und Rhein-Main haben in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) insgesamt sechs Medienprojekte zur Bundestagswahl am 24. September durchgeführt. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Nutzung und der Bedeutung sozialer Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter und dem möglichen Einfluss auf die Wahlergebnisse. Alle Projektergebnisse werden über die Offenen Kanäle in der jeweiligen Region verbreitet. Zudem sind sie in der Mediathek-Hessen abrufbar.

Im MOK Kassel entstand unter anderem ein Dokumentarfilm. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend des Landkreises Kassel diskutierten verschiedene Vertreter der Parteien im Bürgerhaus Lohfelden mit kleinen Gruppen von Jugendlichen. Motto: „Wahlzeit 2017 - Und wofür stehst du?“. Das Burggymnasium Friedberg produzierte mit Unterstützung des MOK Gießen eine satirische Talkshow mit dem Titel „Politik für Dummies - Ein (satirischer) Blick hinter die Kulissen des Wahlkampfs“. Studenten der Hochschule Fulda begleiteten eine sogenannte U 18-Wahl eine Woche vor der Bundestagswahl zusammen mit dem MOK Fulda, dem Jugendbildungswerk der Stadt und dem Fuldaer Jugendforum medial. Kamerateams haben die Stimmabgabe und die anschließende Diskussion der Ergebnisse dokumentiert. In Darmstadt waren Jugendliche der Brühlwiesenschule aus Hofheim in Kooperation mit dem MOK Rhein-Main bei der Wahlparty der Stadt vor Ort und produzierten eine Reportage. Bereichert wurde diese durch Recherchen zum Einfluss von Social Media auf die politische Meinungsbildung.

Die Medienprojektzentren Offener Kanal an den Standorten Kassel, Gießen, Fulda und Offenbach sind Einrichtungen der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) und zugleich Bildungs- und Sendeanstalten. Der Offene Kanal bietet jedem Einwohner die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten. Die medienpädagogische Projektarbeit ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Einrichtungen. LPR Hessen und HLZ arbeiten bereits seit 2003 bei Projekten zur Wahlberichterstattung zusammen. Ziel ist es, junge Bürger mittels praktischer Medienarbeit für politische Prozesse zu sensibilisieren und somit politische Bildung gerade auch im Hinblick auf diese Zielgruppe zu fördern.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/medienprojektzentren-offener-kanal-bei-bundestagswahl-2017-aktiv
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.