- © Foto: Pixabay -
DAUN, 22.10.2020 - 13:53 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Medientage München: Medienanstalten informieren und diskutieren über Desinformation

Desinformation: Schutz der Meinungsfreiheit vs. Kampf gegen Fake News

Die Medienanstalten sind neben der Präsentation des Digitalisierungsbericht Video 2020 auf den Münchener Medientagen mit einer weiteren Veranstaltung vertreten. Diskutiert wird über das Thema „Desinformation: Schutz der Meinungsfreiheit vs. Kampf gegen Fake News“ am Montag, 26.10.2020 von 16:15 bis 16:55 Uhr.

Desinformation gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Aber nicht immer sind Fake News leicht zu erkennen. Was ist ungenaue Berichterstattung, was schon Propaganda?

Aus dem jüngst veröffentlichten Gutachten der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten (GVK) werden verschiedene Formen von Desinformation vorgestellt sowie rechtliche und politische Empfehlungen diskutiert. Im Talk, moderiert von Professor Dr. Werner Schwaderlapp, Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten (GVK ), diskutieren: Anika Geisel, Public Policy Lead Facebook, Dr. Judith Möller Assistenzprofessorin politische Kommunikation, Abteilung für Kommunikationswissenschaft, Universität Amsterdam und Dr. Tobias Schmid, Direktor Landesanstalt für Medien NRW, Europabeauftragter der DLM, stellvertretendes Mitglied KJM, Vorsitzender European Regulators Group for Audiovisual Media Services (ERGA).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/medientage-m-nchen-medienanstalten-informieren-und-diskutieren-ber-desinformation
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.