DAUN, 28.09.2020 - 13:33 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

MTM Extra: „Einheit und Freiheit? 30 Jahre geeintes Medienland“

Das Medientage Mitteldeutschland Extra zum Thema „Einheit und Freiheit? 30 Jahre geeintes Medienland“ findet am 1. Oktober in der HALLE 14 in Leipzig statt. Wer keinen Platz ergattern konnte, oder aus anderen Gründen nicht persönlich vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, die Veranstaltung auch online zu verfolgen. Außerdem kann während der Veranstaltung live unter dem Hashtag #MTMExtra mitdiskutiert werden.

Mit dabei auf dem Podium am 1. Oktober um 18 Uhr sind:

Die Journalistin, Moderatorin, Produzentin und Dipl.-Psychologin Melanie Stein ist Gründerin der Initiative „Wir sind der Osten“, die Menschen in und aus Ostdeutschland sichtbar macht, die die Zukunft positiv gestalten. Als Redakteurin und Moderatorin des YouTube-Formats "Diskuthek" von stern adaptiert sie den klassischen Poltittalk für ein junges Publikum. Melanie Stein wurde von der ZEIT auf Platz 8 der "100 wichtigsten jungen Ostdeutschen" gewählt.

Marieke Reimann ist Chefredakteurin von ze.tt, dem Onlinemagazin der ZEIT für Menschen zwischen 16 und Mitte 30. Die gebürtige Rostockerin setzt sich für mehr Diversität in Redaktionen, geschlechtergerechte Sprache und ein Umdenken in der Berichterstattung über Ostdeutschland ein. Mit „ze.tt gr.een” entwickelte sie ein neuartiges Paid-Content-Modell, das anders als klassische Paywalls als partizipatives Community-Modell funktioniert. 2015 wurde sie vom Medium Magazin unter die „Top 30 unter 30“-Journalist:innen des Jahres gewählt, heute ist sie die jüngste Chefredakteurin Deutschlands.

Rainer Robra ist Staatsminister und Chef der Staatskanzlei sowie Europaminister, seit 2016 zudem Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt. Ihm obliegen ferner die Bundes- und Europaangelegenheiten sowie die Medienpolitik des Landes. Darüber hinaus ist er seit 2002 Mitglied des Bundesrates und Mitglied des Ausschusses für Fragen der Europäischen Union. Seit 2002 gehört der CDU-Politiker dem ZDF-Fernsehrat an und seit 2018 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrates der Mitteldeutschen Medienförderung GmbH.

Michael Meyen ist Medienwissenschaftler an Ludwig-Maximilians-Universität München. Er studierte von 1988 bis 1992 Journalistik in Leipzig und arbeitete anschließend in der Tagespresse, beim Hörfunk und im Teletext. Heute forscht und lehrt er schwerpunktmäßig zu Journalismus und Medienorganisation, sowie zur Fachgeschichte der Kommunikationswissenschaft mit Fokus auf die ehemalige DDR.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/mtm-extra-einheit-und-freiheit-30-jahre-geeintes-medienland
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.