- © Foto: SWR/Kristina Schäfer -
DAUN, 28.01.2020 - 10:20 Uhr
Entertainment - People

Nach 22 Jahren: SWR Justitiar Hermann Eicher kündigt Wechsel in den Ruhestand an

Wie der SWR heute mitteilte, hat Hermann Eicher SWR Intendant Kai Gniffke darüber informiert, dass er in der zweiten Jahreshälfte 2020 aus seinem Amt als Justitiar des SWR ausscheiden und in den Ruhestand eintreten möchte. Kai Gniffke habe dem SWR Verwaltungsrat bereits mitgeteilt, dass er in dessen Sitzung am 31. Januar 2020 das Verfahren zur Neubesetzung besprechen werde. Hermann Eicher ist seit 1998 und damit seit der Gründung des Südwestrundfunks Justitiar des SWR. Er wird im Juli dieses Jahres 65 Jahre alt.

SWR Intendant Gniffke: „Mit dem Ausscheiden von Hermann Eicher wird eine Ära zu Ende gehen. In den vielen Jahren als Direktor des SWR hat Hermann Eicher Rundfunkgeschichte mitgeschrieben. So hat er maßgeblich die Entwicklung und Einführung des neuen Rundfunkbeitrages begleitet, der dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk auch in einer digitalen Welt eine verlässliche Finanzierungsgrundlage ermöglicht. Und mindestens genauso wichtig: Hermann Eicher hat sich nie auf die Rolle der Rechtsberatung beschränkt, sondern auf allen Ebenen und in allen Belangen mit Gestaltungswillen und Tatkraft den SWR vorangebracht. Er hat sich leidenschaftlich für die Transformation des SWR in ein rundum digitales Medienhaus und damit für starkes öffentlich-rechtliches Programm auf allen Ausspielwegen eingesetzt.“

„Auch wenn ich mich jetzt ganz bewusst zu diesem Schritt entschieden habe, wird mir der Abschied vom SWR nicht leichtfallen“, so Hermann Eicher. „Meine Aufgabe als Justitiar des SWR habe ich 22 Jahre lang sehr gerne, tief überzeugt von der Grundidee des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und mit großer Leidenschaft wahrgenommen. Selbstverständlich stehe ich noch so lange zur Verfügung, bis meine Nachfolgerin oder mein Nachfolger feststeht.“

Am 6. Juli 1955 geboren, studierte Hermann Eicher von 1975 bis 1981 Rechtswissenschaften in Mainz und Freiburg. Nach dem juristischen Vorbereitungsdienst war er von 1983 bis 1986 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz und promovierte in dieser Zeit zu einem staatsrechtlichen Thema. Von 1986 bis 1989 war Hermann Eicher als Richter in der rheinland-pfälzischen Sozialgerichtbarkeit tätig und wechselte 1989 als persönlicher Referent zum Intendanten des Südwestfunks nach Baden-Baden. Zuletzt war er beim SWF als Hauptabteilungsleiter Produktion in Mainz tätig, bevor er nach der Fusion zum SWR im Jahre 1998 zum Justitiar gewählt wurde.

Hermann Eicher ist als ehrenamtlicher Richter am Finanzgericht Rheinland-Pfalz tätig. Er ist Mitglied im Verwaltungsrat des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio und Mitglied im Vorstand des Mainzer Medieninstituts.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/nach-22-jahren-swr-justitiar-hermann-eicher-k-ndigt-wechsel-den-ruhestand
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.