DAUN, 17.03.2017 - 16:44 Uhr
Entertainment - People

NDR Verwaltungsrat stimmt weiteren wichtigen Personalien zu

Der NDR Verwaltungsrat hat am 17. März in Hamburg neben der Wahl von Dagmar Gräfin Kerssenbrock aus Schleswig-Holstein als neue Vorsitzende, u. a. zwei wichtigen Personalvorschlägen von Intendant Lutz Marmor zugestimmt. Wie der NDR mitteilte werde Marcus Bornheim am 1. April 2017 zweiter Chefredakteur ARD-aktuell. Ebenfalls ab 1. April werde Björn Wilhelm den Programmbereich NDR Fernsehen und Koordination in Hamburg leiten.

Marcus Bornheim, der derzeitige Redaktionsleiter Wirtschaft und Soziales beim Bayerischen Rundfunk, folgt Christian Nitsche nach, der zum selben Zeitpunkt als BR-Chefredakteur nach München zurückkehren wird. Den Vorschlag von Marmor hatten die ARD-Intendantinnen und -Intendanten bereits im Februar angenommen, das Votum für Bornheim stand aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des NDR Verwaltungsrats. Die Gemeinschaftseinrichtung ARD-aktuell - hier werden u. a. Tagesschau und Tagesthemen produziert - ist beim NDR in Hamburg angesiedelt. Erster Chefredakteur von ARD aktuell bleibt Dr. Kai Gniffke.

Björn Wilhelm wird Nachfolger von Jan Schulte-Kellinghaus, seit 15. März neuer Programmdirektor beim Rundfunk Berlin-Brandenburg. Wilhelm leitet zurzeit die Gemeinschaftsredaktion „NDR aktuell 21:45“ im Programmbereich Fernsehen des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover.

NDR Intendant Lutz Marmor: „Marcus Bornheim bringt große journalistische Kompetenz und Führungserfahrung mit. Mit meinen ARD-Intendanten-Kolleginnen und -Kollegen bin ich mir einig, dass er ein exzellenter Nachfolger für Christian Nitsche ist. Auch Björn Wilhelm ist ein Fernsehprofi und erfahrener Journalist. Er hat erfolgreich neue Sendeformate entwickelt. Unter seiner Leitung hat sich 'NDR aktuell 21:45‘ aus Hannover als starkes regionales Nachrichtenformat im Norden etabliert.“

Marcus Bornheim (43) wurde in Bad Honnef geboren. Nach dem Besuch der Berliner Journalistenschule studierte er Politik, Wirtschaftsgeschichte und Soziologie an der Universität Bonn. Nach der Erlangung des Magistergrades war er als freier Mitarbeiter tätig bei Radiosendern und beim WDR Fernsehen sowie für den Bayerischen Rundfunk in Bonn. 1999 wurde er für den BR Reporter in Berlin, ab 2004 entsandte ihn der BR als Korrespondent ins ARD-Hauptstadtstudio. Seit August 2011 ist Marcus Bornheim Redaktionsleiter Wirtschaft beim Bayerischen Rundfunk und gehört zu den Moderatoren des Wirtschaftsmagazins „plusminus“.

Björn Wilhelm (41) stammt aus Braunschweig. In Hannover studierte er Rechtswissenschaften. Ab 1996 arbeitete Wilhelm u. a. als Autor bei Deutsche Welle TV, der Frankfurter Rundschau und der Südwest-Presse, später dann als Reporter und Redakteur für Sat.1 und verschiedene Produktionsfirmen. 2002 kam er in den Programmbereich Fernsehen des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen und war dort als Regisseur von Außenübertragungen für Das Erste und das NDR Fernsehen tätig, außerdem als Redakteur vom Dienst, Reporter und Autor. Besonderen Anteil hatte Björn Wilhelm an der Entwicklung neuer Sendeformate für die 18.15-Uhr-Leiste im NDR Fernsehen. 2005 wurde er stellvertretender Leiter der Gemeinschaftsreaktion der Landesfunkhäuser, vier Jahre später Leiter von „NDR aktuell 21:45“ und der Redaktion Sonderprojekte (u. a. „NDR Klassik Open Air“).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/ndr-verwaltungsrat-stimmt-weiteren-wichtigen-personalien-zu

Aktuelle Ausgabe 3/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.