DAUN, 08.06.2021 - 08:57 Uhr
Entertainment - Unternehmen

Neue Nebenkostenregelung als Chance für Netzbetreiber

Der IPTV-Dienstleister BrightBlue sieht durch die kürzlich beschlossene Neuregelung des Nebenkostenprivilegs enorme Potenziale für Netzbetreiber, eine zeitgemäße TV-Versorgung über Glasfasernetze in Wohnbeständen sicherzustellen und gleichzeitig neue Umsatzquellen zu erschließen.

„Glasfasernetze bilden die Basis für ein modernes und zukunftsfähiges Rundfunkangebot, das weit über die TV-Grundversorgung hinausgeht. Mit unserem maßgeschneiderten IPTV-Produkt bieten wir Netzbetreibern und Wohnungsunternehmen eine flexible Lösung, die neben dem klassischen Fernsehen vielfältige interaktive Zusatzdienste umfasst - alles aus einer Hand“, sagt Savio Dias, Geschäftsführer von BrightBlue.

Die bisherige Umlagefähigkeit des Kabelanschlusses auf die Nebenkosten wird zum 1. Juli 2024 durch das Glasfaser-Bereitstellungsentgelt ersetzt. Wohnungsunternehmen können dann die Kosten für die Errichtung einer Glasfaserinfrastruktur auf die Mieter umlegen – sogar rückwirkend für Netze, die nach dem 1. Januar 2015 gebaut wurden. „Mit einem Glasfaser-Inhouse-Netz werten Wohnungsunternehmen ihre Immobilien auf und erhöhen die Mieterbindung“, erklärt Dias. „Dazu tragen auch Netzbetreiber bei, die mit einer flexiblen IPTV-Lösung die Ansprüche der Mieter nach brillanten TV-Bildern und interaktiven Zusatzfunktionen erfüllen.“

Das IPTV-Angebot von BrightBlue umfasst neben allen wichtigen öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern auch über 40 Fremdsprachenprogramme, Pay-TV-Kanäle und regionale Sender. Insgesamt sind mehr als 300 TV-Programme enthalten, viele davon in HD- und Ultra-HD-Auflösung. Hinzu kommen über 150 Radiosender.

Die integrierte Multiscreen-Funktion bringt die TV-Sender neben dem Fernseher auf mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones - sowohl zuhause als auch unterwegs. Laufende Sendungen können angehalten werden, Aufnahmen lassen sich unbegrenzt in der Cloud speichern. Bei vielen Sendern steht das Programmangebot der vergangenen 14 Tage auf Abruf bereit. Die TV-Mediatheken lassen sich bequem über die rote Farbtaste der Fernbedienung aufrufen. Über 50 Apps, darunter auch Premium-Streaming-Anbieter, komplettieren das interaktive Angebot.

BrightBlue bietet mit der IPTV-Lösung ein modulares White-Label-Produkt, das flexibel an die Anforderungen des Netzbetreibers oder Wohnungsunternehmens angepasst werden kann. Dabei wählt der Partner nur die Funktionen aus, die er tatsächlich benötigt - das reduziert Kosten und Komplexität. Dadurch erhält der Partner eine kosteneffiziente IPTV-Plattform, die einfach zu integrieren und zu betreiben ist und einen positiven Beitrag zur Rendite leistet.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/neue-nebenkostenregelung-als-chance-f-r-netzbetreiber
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.