DAUN, 18.03.2014 - 11:19 Uhr
Entertainment - Entertainment

Neuer Phishing-Trick nutzt Google Drive als Tarnung

(dpa) – Kriminelle haben eine neue Methode entdeckt, um an Passwörter anderer Surfer zu gelangen. Wie bei anderen Phishing-Tricks verschicken sie dafür zunächst E-Mails, berichtet das Portal „Heise.de”. Die Empfänger werden darin aufgefordert, ein wichtiges Dokument auf Google Docs zu öffnen. Der Link führt scheinbar zu einer regulären Anmeldemaske von Google, auf der Nutzer ihr Passwort und ihre E-Mail-Adresse eingeben müssen. Dabei handelt es sich allerdings um eine Fälschung. Weil die Webseite der Datendiebe bei Google Drive gespeichert ist, ist ihre Adresse auch für geübte Augen kaum von der einer echten Google-Seite zu unterscheiden. Auch die SSL-Verschlüsselung stimmt mit dem Original überein. Wer dort sein Passwort eingibt, wird den Angaben nach tatsächlich zu Google Docs umgeleitet, der Zugangscode landet vorher aber bei den kriminellen Seitenbetreibern. Als Schutz vor solchen Angriffen sollten Nutzer auf E-Mails unbekannter Absender am besten gar nicht reagieren und vor allem keine Links darin anklicken. Stattdessen löschen sie die unerwünschte Post lieber gleich.

https://drive.google.com

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.