- © Foto: MDR/Stephan Flad -
DAUN, 29.05.2019 - 15:16 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

„SPUTNIK Spring Break“ live bei MDR SPUTNIK

Vom 7. bis 10. Juni ist es wieder soweit: Der „SPUTNIK Spring Break“ macht die Halbinsel Pouch bei Bitterfeld erneut zum Festivalgelände. MDR SPUTNIK ist live dabei und berichtet im Radio und im Netz vom größten – bereits ausverkauften – Festival in Sachsen-Anhalt. Nach Pfingsten gibt es die Highlights dann im MDR-Fernsehen.

Auch für die 12. Auflage des „SPUTNIK Spring Break“ kann sich das Line up sehen lassen. Auf sechs Bühnen treten über 120 nationale und internationale Künstler auf. Und: Noch nie waren so viele internationale Stars vor Ort – David Guetta, Don Diabolo oder Timmy Trumpet zählen ebenso dazu wie Armin van Buuren, der dem Festival die Hymne „Turn it up“ geschenkt hat.

Darüber hinaus dürfen sich die „SPUTNIK Spring Break“-Fans auf Konzerte unter anderem von Marteria, Casper, Alle Farben, Alligatoah oder auch von den 257er freuen.

Von Donnerstag, 6. Juni, bis Montag, 10. Juni, überträgt MDR SPUTNIK täglich zahlreiche Konzerte live im Radio. Ab 7. Juni können unter anderem die Konzerte von Kontra K und Armin van Buuren außerdem live auf Facebook verfolgt werden. Dies erfolgt erstmalig in Kooperation mit „ARTE in Concert“. Täglich wird es zudem weitere Festival-Highlights auf sputnik.de und auf Facebook geben. Gleich nach Pfingsten zeigt das MDR-Fernsehen die Highlights vom „SPUTNIK Spring Break“ – in der Nacht vom 12. zum 13. Juni ab 00.20 Uhr.

Eröffnet wird der „SPUTNIK Spring Break“ traditionell mit der „Warm up Party“ auf der „MDR SPUTNIK Open Stage“ am 6. Juni: MDR SPUTNIK überträgt diese live im Radio von 19.00 Uhr bis Mitternacht. Ab Freitag, 7. Juni, werden sich dann auf dieser Bühne Nachwuchs-DJs einem großen Publikum präsentieren.

Ab diesem Jahr produziert MDR SPUTNIK mehrfach am Tag Podcasts vom Festival, die von jedem Besucher durch das erstmalig auf dem Festivalgelände vorhandene WLAN auf allen Kanälen abgerufen werden können.

Besucherinnen und Besucher sind zudem aufgerufen, ihre Festival-Erlebnisse an MDR SPUTNIK per WhatsApp unter (0172) 6 38 07 58 zu schicken. Daraus soll am Ende ein „Aftermovie“ entstehen, das unter sputnik.de abgerufen werden kann.

Neben diesen Beiträgen können sich die User auch über Instagram direkt mit den Künstlerinnen und Künstlern vor Ort austauschen und „Vani am Morgen“ bei ihren Interviews unterstützen. Wer das Festival auf den Social-Media-Kanälen verfolgen möchte, sollte sich deshalb #sputnikspringbreak merken.

Zum bereits ausverkauften „SPUTNIK Spring Break“ werden am Pfingstwochenende rund 30.000 Besucherinnen und Besucher auf der Halbinsel Pouch erwartet.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/sputnik-spring-break-live-bei-mdr-sputnik
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.