- © Foto: SWR Media Service GmbH/Achim Birnbaum -
DAUN, 27.10.2021 - 13:54 Uhr
Entertainment

Stuttgarter Fernsehturm soll UNESCO-Welterbe werden

Das baden-württembergische Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen reicht bei der Kultusministerkonferenz den SWR Fernsehturm Stuttgart als Kandidat für die deutsche Vorschlagsliste für das UNESCO-Welterbe ein. Das gab der Südwestrundfunk am 27. Oktober bekannt.

Der SWR Fernsehturm Stuttgart ist einer von zwei Vorschlägen, die Baden-Württemberg diese Woche einbringt. Die Initiative dazu ging im Februar vom damaligen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau als oberster Denkmalschutzbehörde Baden-Württembergs aus. Seitdem hat das Landesamt für Denkmalpflege das erforderliche Nominierungsdossier erstellt.

Nominierungsprozess bewegt sich von der Landesebene auf die nationale Ebene

SWR Landessenderdirektorin Stefanie Schneider freut sich über die Entwicklung: „Mit diesem Schritt bewegt sich der Nominierungsprozess des Fernsehturms als Weltkulturerbe von der Landesebene auf die nationale Ebene. Der SWR Fernsehturm ist auch ein Wahrzeichen für die große Verbundenheit des SWR mit den Menschen in der Region und in unserem gesamten Sendegebiet. Daher wären wir stolz, wenn unsere 'Betonnadel' durch die Aufnahme in die Welterbeliste der UNESCO auch international gewürdigt würde.“

Kultusministerkonferenz entscheidet 2023 über die deutsche Vorschlagsliste

Die Kultusministerkonferenz entscheidet voraussichtlich Ende 2023, welche Einreichungen der Bundesländer auf die deutsche Vorschlagsliste gesetzt werden. Deutschland kann bei der UNESCO jährlich die Aufnahme einer Stätte in die Welterbeliste beantragen. Diese Stätte muss zuvor mindestens ein Jahr auf der Vorschlagsliste eingetragen gewesen sein.

Stuttgart würde zweites Weltkulturerbe bekommen

Für Stuttgart wäre der SWR Fernsehturm neben den Le Corbusier-Häusern in der Weissenhofsiedlung die zweite Weltkulturerbestätte. Die sechs weiteren Welterbestätten in Baden-Württemberg sind die Klosteranlage Maulbronn (1993), die Klosterinsel Reichenau (2000), der Obergermanisch-Raetische Limes (2005), die prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen (2011), die Höhlen- und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb (2017) sowie Baden-Baden als Teil der transnationalen Weltkulturerbestätte Bedeutende Kurstädte Europas (2021).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/stuttgarter-fernsehturm-soll-unesco-welterbe-werden
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.