- © Foto: SonjaHerpich / Bodo Mertoglu -
DAUN, 08.06.2022 - 12:20 Uhr
Entertainment - People

Susanne Aigner und Sylvia Rothblum verlassen Warner Bros. Discovery

Nur wenige Wochen nach der Zusammenlegung von WarnerMedia mit Discovery, zeichnen sich personelle Änderungen bei Warner Bros. Discovery Inc. ab. Nicht nur Susanne Aigner, Geschäftsführerin Discovery Deutschland & BeNeLux, werde das Unternehmen verlassen, sondern auch Sylvia Rothblum, Country Managerin Deutschland, Österreich & Schweiz.

Aigner werde das Unternehmen auf eigenen Wunsch und in freundschaftlichem Einvernehmen verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren, hieß es. Auch Rothblum verlasse nach 21 Jahren das Unternehmen, hieß es.

Zusammenschluss bedeutet Zäsur

„Nach dem Abschluss des erfolgreichsten Jahres unserer Unternehmensgeschichte und nach sechzehn Jahren Führungsverantwortung mit sehr viel Herzblut bei Discovery Deutschland habe ich mich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um mich beruflich neuen Aufgaben zu stellen und noch einmal einen neuen Weg einschlagen zu können“, sagte Susanne Aigner. Der Zusammenschluss von Discovery mit WarnerMedia zu Warner Bros. Discovery bedeute eine Zäsur, „die ich zum Anlass für meine persönliche Entscheidung nehme. Mein Dank gilt meinem exzellenten und loyalen Team sowie meinen internationalen Managementkolleg:innen für ihre herausragende Unterstützung und das geschenkte Vertrauen über viele Jahre.“

Aigner verantwortete als Geschäftsführerin von Discovery GSA & BNLX die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Im deutschsprachigen Raum umfasste das Portfolio ihres Verantwortungsbereiches die Sender DMAX, TLC, HOME & GARDEN TV, TELE 5, Eurosport 1, Discovery Channel, Animal Planet und Eurosport 2. In den letzten Jahren leitete Susanne Aigner bei Discovery erfolgreich umfassende Integrations- und Transformationsprozesse. Bevor sie im Mai 2011 in die Geschäftsführung berufen wurde, war sie fünf Jahre lang für die Werbezeitenvermarktung von DMAX zuständig. Seit über 20 Jahren ist die Managerin in führenden Funktionen in der Medienbranche tätig. Vor ihrer Tätigkeit für Discovery war sie unter anderem Geschäftsführerin der Mediaagentur Media Plan. Ein besonderes Anliegen ist ihr ein Engagement für Diversität und Empowerment. Susanne Aigner ist u.a. Mitglied des Vorstands beim Verband Privater Medien e. V. (VAUNET), Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Screenforce Gattungsmarketing GmbH, sowie Mitglied des Ausschusses für Medienpolitik im Wirtschaftsbeirat Bayern.

Unmittelbar nach der Veröffentlichung des Abgangs von Eigner verkündete Warner Bros. Discovery, dass Sylvia Rothblum, Country Managerin Deutschland, Österreich & Schweiz, WarnerMedia, nach 21 Jahren das Unternehmen verlassen werde.

Rothblum wurde 2021 zur Country Managerin für Deutschland, Österreich und die Schweiz ernannt, zusätzlich zu ihrer Position als Head of TV Distribution für die Regionen. Als Country Managerin war Rothblum für die Entwicklung und Umsetzung der Strategien von WarnerMedia und die Optimierung aller kommerziellen und konzernweiten Marketingaktivitäten in ihren Regionen verantwortlich und führte das Team in einer wichtigen Übergangsphase, inklusive der Pandemie, und der anstehenden Transaktion mit Discovery.

Sie kam 2002 zu Warner Bros. als Vice President für die deutschsprachigen Märkte. Im Jahr 2007 wurde sie zum Senior Vice President befördert und war verantwortlich für die Lizenzierung von Warner Bros. Entertainment Content und Vertrieb auf allen Plattformen im deutschsprachigen Europa. Während ihrer Tätigkeit für das Unternehmen spielte Rothblum eine wesentliche Rolle beim Aufbau und Wachstum des Geschäfts von WarnerMedia in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie bei der Entwicklung und Umsetzung der Lizenzierung- und Vertriebsstrategie von WarnerMedia-Inhalten über verschiedene Plattformen in den Regionen.

„Die vergangenen 21 wunderbaren Jahre bei Warner Bros. waren meine Leidenschaft und so viel mehr als nur ein Job“, sagte Sylvia Rothblum. „Ich bin all den großartigen Menschen sehr dankbar, mit denen ich das Vergnügen hatte, zusammenzuarbeiten und die mich auf dieser großartigen Reise begleitet haben. Ich bin unheimlich stolz auf meine Teams und Kollegen und auf das, was wir gemeinsam geschaffen haben.“

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.