DAUN, 05.12.2019 - 13:55 Uhr
Entertainment - People

SWR Experimentalstudio bekommt neue Vorsitzende

Anke Mai (1. Vorsitzende) und Lydia Jeschke (2. Vorsitzende) werden ab 1. Februar 2020 das SWR Experimentalstudio e. V. leiten. Die Mitgliederversammlung des Vereins wählte die beiden laut einer Mitteilung des SWR in ihrer Sitzung am 4. Dezember 2019 als Nachfolgerinnen von SWR Programmdirektor Gerold Hug und SWR2 Musikchefin Dorothea Enderle, die beide in den Ruhestand gehen.

Anke Mai, derzeit Programmbereichsleiterin Kultur beim Bayerischen Rundfunk, tritt am 1. Februar 2020 ihr Amt als neue Programmdirektorin Kultur beim SWR (Südwestrundfunk) an. Lydia Jeschke ist Redaktionsleiterin Neue Musik bei SWR2. Anke Mai nach der Wahl: „Ich freue mich sehr, zusammen mit Lydia Jeschke die Geschicke dieses einzigartigen und weltweit renommierten Studios für elektronische Musik mit lenken zu dürfen“.

Ziel der Arbeit des SWR Experimentalstudios e. V. mit Sitz in Freiburg im Breisgau ist die kreative Synthese von Musik und Technik. Es gilt laut dem SWR als eines der weltweit führenden Studios für elektronische und live-elektronische Musik.

Mit beinahe 50 Jahren Präsenz im internationalen Musikbetrieb habe sich das SWR Experimentalstudio e. V. als einer der führenden Klangkörper für ambitionierte Werke mit Live-Elektronik etabliert und konzertiert bei den bedeutenden Festivals (wie den BBC Proms, den Berliner Festwochen, der Biennale di Venezia, den Salzburger Festspielen u. a.) wie auch den renommierten Musiktheatern (wie dem Teatro alla Scala Mailand, dem Teatro Colon in Buenos Aires, der Deutschen Oper Berlin, Wiener Staatsoper u. a.). Jährlich werden bis zu 20 Stipendien an Komponistinnen und Komponisten vergeben.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/swr-experimentalstudio-bekommt-neue-vorsitzende
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.