DAUN, 18.08.2022 - 15:29 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

„Tatort Eifel“: Moka Efti Orchestra eröffnet Krimifestival

Roter Teppich für Filmbranche und Krimifans

Der Countdown läuft. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, können sich Krimifans vom 16. bis 24. September 2022 wieder auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm beim Krimifestival „Tatort Eifel“ freuen. Zum Auftakt spielt am 16. September das Moka Efti Orchestra, die original Big Band aus der preisgekrönten Serie „Babylon Berlin“.

Moka Efti Orchestra (c) Joachim Gern Das Orchester wurde nach dem gleichnamigen Berliner Vergnügungspalast aus den 1920er-Jahre benannt, das auch in der Serie eine wichtige Rolle spielt. In der international erfolgreichen Krimireihe, die auf einem Roman von Volker Kutscher basiert, versetzte dass 14-köpfige Ensemble das Publikum in Ekstase, nun bringt die Band einen Hauch der wilden 20er auch nach Daun in der Eifel.

Neben dem wild-hypnotischen Titelsong „Zu Asche, zu Staub!“ können sich die Gäste am Eröffnungsabend auf eine mitreißende Mischung von Blues über Klavier-Ragtime und Chansons bis zur opulenten Big Band Charleston-Nummer freuen.

„Das bekannte Orchester aus ,Babylon Berlin‘ ist ein perfekter Auftakt für unser Festival nach der pandemiebedingten Pause. Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm mit zahlreichen prominenten Gästen aus dem Bereich Krimi zusammenstellen konnten und das Interesse an ,Tatort Eifel‘ ungebrochen ist“, sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann.

Der Ticketvorverkauf sei sehr gut angelaufen und einige Veranstaltungen bereits komplett oder beinahe ausverkauft, teilte der Veranstalter mit.

An dem Programm von „Krimi Live“ nehmen in diesem Jahr u.a. teil: Elisabeth Herrmann, Andrea Sawatzki, Katharina Wackernagel, Joe Bausch, Tim Bergmann und Ulrich Noethen. Das Fachprogramm umfasst wie gewohnt zahlreiche exklusive Veranstaltungen für Film- und Fernsehschaffende rund um aktuelle Themen wie Digitalisierung und Genderdebatten.

Auf sehr großes Interesse stoßen nach wie vor die Filmpremieren.

  • Am 21. September wird in Daun vor dem Kinopalast Vulkaneifel der rote Teppich für den neuen ZDF-Krimi „Wendland – Stiller und die Geister der Vergangenheit“ mit Ulrich Noethen in der Hauptrolle ausgerollt.
  • Am 29. September zeigen SWR und Degeto hier erstmals vor Publikum „Seeland – Ein Bodensee-Krimi“ (AT). An beiden Terminen werden die Schauspieler und Mitglieder des Team erwartet.
  • Am 25. September liest Schauspieler Tim Bergmann aus dem neuen Taunuskrimi der Bestsellerautorin Nele Neuhaus „In ewiger Freundschaft“. In den ZDF-Verfilmungen der Krimireihe spielt Bergmann den Ermittler Oliver von Bodenstein (Eifel-Film-Bühne Hillesheim).
  • Am 23. September werden die sechs nominierten Beiträge für den „Deutschen Kurzkrimi-Preis“ präsentiert, u.a. die von Schauspielerin Katharina Wackernagel. Sie liest aus der druckfrischen KBV-Anthologie „Tatort Eifel 8“.
  • Am 24. September werden bei der Abendgala die Preisträgerinnen und Preisträger im Forum Daun ausgezeichnet. Bei dem festlichen Höhepunkt des Festivals wird auch der Filmpreis ROLAND verliehen, der in diesem Jahr an den österreichischen Schauspieler Nicholas Ofczarek (u.a. „Der Pass“, „Die Ibiza-Affäre“) sowie den Mehrteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ geht, der einen spektakulären Mordfall aus den 80er Jahren nachzeichnet. Anna Planken, Moderatorin des ARD-Morgenmagazins, führt durch den Abend, begleitet von der Band Jammin Cool aus Mainz. Im Anschluss findet wieder die beliebte „After Show-Party“ statt, zu der es gesondert Tickets gibt.

Nicht nur mitfiebern und mitfeiern, sondern auch selbst mitraten kann das Publikum beim interaktiven Krimiabend „Fang den Mörder“ am 18. September im Rondell Gerolstein. Bei dieser besonderen Mischung aus Lesung und Schauspiel mit Susanne Pätzold (Preisträgerin des Deutschen Comedypreises und bekannt durch die ProSieben-Comedyshow Switch) und Comedian, Kabarettist und Bestsellerautor Marius Jung winkt als Auszeichnung für gute Kombinationsgabe ein eigener Krimipreis. 

Tickets und weitere Informationen zu den rund 20 spannenden Veranstaltungen vom 16. bis 24. September 2022 sind erhältlich unter: www.tatort-eifel.de

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.