- © Foto: TechniSat -
DAUN, 13.01.2022 - 12:41 Uhr
Entertainment - Unternehmen

TechniSat tritt dem Qualitätsbündnis der Elektrohandwerke bei

Seit Anfang 2022 ist der Unterhaltungselektronikhersteller neuer Partner des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke ZVEH. Zusammen mit dem Schwesterunternehmen für E-Mobilität TechniVolt GmbH, das ebenfalls Bündnismitglied ist, bekräftigt TechniSat somit seine Pläne für starkes Wachstum im Bereich Elektromobilität.

Seit 1987 stellt die TechniSat Digital GmbH hochwertige Produkte der Unterhaltungselektronik her. Zum Portfolio gehören Fernseher, Digitalreceiver, Satellitenempfangstechnik, Digitalradios, Smart-Home-Produkte und vieles mehr. Seit 2021 ist TechniSat auch im Bereich E-Mobilität aktiv. Das Unternehmen entwickelt und produziert innovative Wallboxen „Made in Germany“ mit starken Features sowie praktisches Zubehör für die Schwesterfirma TechniVolt GmbH.

„Durch die Partnerschaft mit ZVEH sehen wir uns für die zukünftigen Herausforderungen im Bereich Elektronik und E-Mobilität bestens aufgestellt. Der Markt verändert sich ständig. Durch die Zusammenarbeit mit ZVEH können wir auf langjährige Erfahrungswerte und enormes Fachwissen zurückgreifen. Beides können wir direkt in innovative Produkte und Weiterentwicklungen einfließen lassen. Das kommt natürlich uns als Unternehmen zugute, aber auch unseren Kunden“, so Stefan Kön, Geschäftsführer der TechniSat Digital GmbH und TechniVolt GmbH.

Ein starkes Team: TechniSat und TechniVolt

TechniVolt ist das neue E-Mobility-Unternehmen, das, genau wie TechniSat, zur Techniropa Holding gehört. Mit den innovativen Wallboxen und Ladeservices möchte TechniVolt einen Beitrag zu mehr Elektromobilität und Nachhaltigkeit leisten. Die TechniVolt Ladestationen, die in Zusammenarbeit mit TechniSat entwickelt und vertrieben werden, bieten viele nützliche Komfortfunktionen und Top-Features, wie zum Beispiel ein dynamisches Lastmanagement oder das integrierte 4G-Modul. Alle Modelle sind für den privaten Gebrauch konzipiert.

Ausgewählte Ladestationen sind zusätzlich – dank eines integrierten Zählers – ideal für den Ausbau der Ladeinfrastruktur im halböffentlichen Bereich geeignet. Alle TechniVolt Wallboxen sind KfW förderfähig. Das E-Mobility-Unternehmen wird ab Frühjahr 2022 zudem einen umfangreichen Ladeservice an über 100.000 Ladestationen weltweit anbieten, wo Kunden einfach per App oder Ladekarte an öffentlichen Ladepunkten laden können.

Die E-Marken-Partnerschaft

Das 2008 ins Leben gerufene Qualitätsbündnis der E-Marken-Partner umfasst Unternehmen aus Industrie, Großhandel und Versicherungswirtschaft. Auf Seiten der Elektrohandwerke nutzen mehr als 8.700 Innungsfachbetriebe die Qualitätsmarke als Aushängeschild. Sie verpflichtet zur Einhaltung bestimmter Qualitätsstandards sowie zur regelmäßigen Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen. Die E-Marke ist längst sogar grenzüberschreitend erfolgreich: Auch in Österreich und Südtirol werden damit Betriebe ausgezeichnet, die sich den hohen Qualitätsstandards verpflichtet fühlen.

„Wir sind begeistert, dass sich die E-Marken-Partnerschaft auch seitens der Hersteller so großer Nachfrage erfreut und begrüßen TechniSat ganz herzlich. Vielfalt macht den Reiz unseres Qualitätsbündnisses aus und TechniSat steht definitiv für Vielfalt! Davon, dass unsere Partner mit ihren Produkten und Services in ganz unterschiedlichen elektrohandwerklichen Einsatzbereichen tätig sind und Mehrwerte bieten, profitieren unsere Mitgliedsbetriebe“, so Hans Auracher, ZVEH-Vizepräsident und Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.