DAUN, 21.01.2014 - 08:44 Uhr
Entertainment - Entertainment

Telekom will sich von Download-Diensten trennen

(dpa) – Die Deutsche Telekom will sich von den meisten ihrer Download-Dienste zurückziehen. „Geschäftlich sind diese Modelle sehr unter Druck“, sagte Telekom-Manager Thomas Kiessling dem „Handelsblatt“ (Ausgabe vom 21. Januar). „Für uns macht eine Fortführung keinen Sinn mehr.“ Im Einzelnen sollen die Portale Gamesload, Musicload und Softwareload nicht mehr unter eigener Regie weitergeführt werden. „Für Gamesload und Musicload führen wir derzeit Gespräche mit potenziellen Interessenten über mögliche Fortführungsszenarien dieser Geschäfte“, teilte eine Telekom-Sprecherin mit. „Bei Softwareload übernimmt die Nexway GmbH nach über eineinhalb Jahren Zusammenarbeit jetzt auch die Vertriebssteuerung.“ Das Portal Videoload will die Telekom demnach weiter betreiben. Der Videodienst profitierte von der Anbindung an das konzerneigene Internet-TV-Angebot Entertain.

www.telekom.de

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/telekom-will-sich-von-download-diensten-trennen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.