DAUN, 21.04.2020 - 15:30 Uhr
Entertainment - Unternehmen

TV-Nutzung boomt in Corona-Zeiten

Der Fortschritt bei der Digitalisierung wird in diesen Tagen allenthalben stärker beschleunigt, als in all den Jahren zuvor. Sichtbar wird dies im wirtschaftlichen Bereich, in dem Video-Konferenzen Reisetätigkeiten ersetzen und die klassische Büroarbeit ins Homeoffice verlagert wird. Im Bildungsbereich, wo online Unterricht bereits breitflächig angelaufen ist und immer routinierter angewendet wird. In der Medizin, bei der sich innerhalb von wenigen Wochen online-gestützte Patientenbetreuung breit durchsetzt, nachdem die elektronischen Patientenakte nach 15 Jahren immer noch immer nicht flächendeckend umgesetzt ist.

Auch die TV-Unterhaltung und das Nutzungsverhalten verändern sich. Christoph Bellmer, CEO der EXARING AG, zu deren Portfolio auch die IP-Entertinment-Plattform waipu.tv gehört, sieht die Bedeutung von linearem Fernsehen in Zeiten von Netflix und Amazon Prime Video in der aktuellen Situation deutlich verschoben:

„Corona hat uns alle stärker als je zuvor in die Digitalisierung gezwungen – und das ist in vielen Punkten nicht schlecht. Home Office statt Pendelstress, Videokonferenz statt Dienstreise, hochwertige neue Online-Bildungsangebote, alles wunderbar. Diese Digitalisierung schlägt sich auch in der Nutzung des Mediums TV nieder. In Krisenzeiten entfaltet lineares Fernsehen – vertrauenswürdige News-Formate etwa – seine Wirkung auf ganz besondere Weise: Jedem dürfte vor allem in der aktuellen Zeit nochmal klar geworden sein, wie wichtig das Medium Fernsehen gerade in Zeiten von Corona und faktenbefreiten 'Fake News' im Internet ist.“

Gleichzeitig werde in diesem Kontext auch klar, dass traditionelles Kabel- und Satellitenfernsehen an seine Grenzen stoße. Familienmitglieder erwarteten individuelles Programm, auf verschiedenen Bildschirmen in verschiedenen Räumen, oft gleichzeitig. Diese Anforderungen erfülle traditionelles Fernsehen nicht – Digitales IPTV dagegen perfekt.

Christoph Bellmer weiter: „Wie bei der Telearbeit und im Gesundheitswesen erlebt jetzt auch IPTV einen nie dagewesenen Boom. Wir stellen in den letzten Wochen einen deutlichen Zuwachs  bei der Nutzung insgesamt fest.“ So sei die gesamte Nutzungszeit je Kunden im März um 32 Prozent gestiegen. Die Nutzung von Nachrichtenformaten im gleichen Zeitraum um 200 Prozent und die Nutzung in der Zeit von 9:00-13:00 Uhr um 170 Prozent. Die gleichzeitige Nutzung verschiedener Programme um über 300 Prozent.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/tv-nutzung-boomt-corona-zeiten
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.