DAUN, 24.01.2022 - 11:49 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

Ultraschall Berlin 2022 beendet – Termin für 2023 steht fest

Nachzuhören auf ultraschallberlin.de

Am 23. Januar beendete ein Konzert des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin unter der Leitung von Johannes Kalitzke im Großen Sendesaal des rbb seinen 24. Jahrgang des Festivals für neue Musik „Ultraschall Berlin“. Solisten des Abends waren Nils Mönkemeyer, Viola, und Fiston Mwanza Mujila, Sprecher. Den Schlusspunkt setzte Enno Poppes mikrotonales Orchesterwerk „Fett“.

Vom 19. bis 23. Januar war in den Konzerten des von Deutschlandfunk Kultur und rbbKultur gemeinsam veranstalteten Festivals eine besondere Vielfalt an Formen, Formaten und Formationen zu erleben. Neben dem klassischen Konzertformat stießen Dokumentaroper, experimentelle Radiooper sowie Lecture-Performance und Filmpremiere unter strengen Corona-Auflagen auf eine erfreuliche Publikumsresonanz.

Die live im Radio übertragenen Konzerte sind ergänzt um verschiedene Porträts, Konzerteinführungen und Hintergrundgespräche schon jetzt im Audiostream auf ultraschallberlin.de nachzuerleben.

Alle weiteren Konzerte folgen in Kürze, teilte Deutschlandradio mit. Spannende Einblicke und unverstellte Perspektiven auf die neue Musik bieten darüber hinaus die Beobachtungen und Gedanken der jungen „UltraschallReporter“ – Schüler und Studierende, die sich in einem begleitenden Workshopprogramm als Nachwuchsjournalisten betätigen.

Termin für 2023 steht fest

Unterdessen steht der Termin für Ultraschall Berlin 2023 fest. Das Event findet vom 18. bis 22. Januar 2023 statt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.