DAUN, 11.08.2017 - 11:09 Uhr
Entertainment - Unternehmen

Unitymedia: Erfolgreiche Umstellung auf Digital-TV

Analog-Abschaltung schafft Platz für neue Sender und gigabitschnelles Internet

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat am 8. August, nach einem von der Abschaltung des analogen TV-Signals geprägten zweiten Quartal 2017, seine Ergebnisse vorgelegt. Das Tochterunternehmen von Liberty Global, dem größten internationalen TV- und Breitband-Unternehmen, steigerte seinen Umsatz gegenüber dem zweiten Quartal 2016 um fünf Prozent auf 596 Millionen Euro. Der monatliche Umsatz pro Kunde wuchs gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um vier Prozent auf 25,11 Euro. Das Unternehmen gewann im zweiten Quartal netto 54.000 Abonnenten hinzu. Zum 30. Juni 2017 abonnierten 7,2 Millionen Kunden bei Unitymedia mehr als 12,9 Millionen TV-, Internet- und Telefonie-Dienste.

Analog-Abschaltung schafft Platz für neue Sender und gigabitschnelles Internet

Unitymedia CEO Lutz Schüler: „In diesem Quartal haben wir TV-Geschichte geschrieben. Als erster Kabelnetzbetreiber Deutschlands haben wir das Analog-Fernsehen eingemottet und bedienen jetzt mehr als sechs Millionen TV-Kundenhaushalte mit volldigitalen TV-Diensten. Damit haben wir den Weg bereitet für noch mehr Sendervielfalt und gigabitschnelles Internet in unserem Netz.“

Von Anfang Juni bis Anfang Juli 2017 hat das Unternehmen seine Netztechnik in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg auf volldigitale TV-Übertragung umgestellt. Durch monatelange Ankündigung des Abschaltungstermins und umfassende Unterstützung der Kunden gelang die Umstellung nahezu reibungslos. Die Zahl der Abonnenten mit höherwertigen TV-Produkten, wie HD-Option oder Pay-TV, stieg im zweiten Quartal um 33.000. Die Zahl der Horizon-Abonnements stieg um 23.000 auf jetzt 640.000. Das entspricht zehn Prozent der TV-Kundenbasis von Unitymedia.

Rund jeder zehnte Internet-Neukunde buchte 400 Mbit/s

Beim Festnetztest der Zeitschrift „Connect“ erreichte Unitymedia bei Datendiensten den Spitzenplatz unter den überregionalen Netzanbietern. Das ist ein deutlicher Beleg für die Qualität der Unitymedia Breitbandprodukte, zumal hohe Geschwindigkeiten für Internet-Neukunden im zweiten Quartal erneut das entscheidende Kaufargument waren. Die Nachfrage nach hohen Bandbreiten bleibt stabil auf hohem Niveau: Rund 81 Prozent der Internet-Neuabonnenten entschieden sich im zweiten Quartal für Breitbandprodukte mit 120 Mbit/s und mehr. Rund jeder zehnte buchte Internet mit 400 Mbit/s.

Neu- und Bestandskunden erhalten Connect Box für optimale Wifi-Experience

Damit die Kunden ihre hohen Bandbreiten zu Hause auch im entlegensten Raum nutzen können, tauscht Unitymedia die Kabelrouter seiner Bestandskunden schrittweise gegen die von Liberty Global entwickelte Connect Box aus. Neue 2Play- und 3Play-Kunden erhalten die Connect Box standardmäßig. Im zweiten Quartal 2017 aktivierten so weitere 200.000 Kunden eine Connect Box. Damit wird der neue Kabelrouter inzwischen von mehr als jedem vierten Unitymedia Breitband-Abonnenten genutzt.

Unitymedia CEO Lutz Schüler: „Das Gros unserer Kunden geht daheim schnurlos ins Internet. Darum stellen wir unseren Kunden jetzt ein Gerät zur Verfügung, das die Reichweite und den Datendurchsatz des heimischen WLAN-Signals spürbar steigert. Umfragen zeigen, dass die Kundenzufriedenheit mit der Connect Box wächst.“

Unitymedia verzeichnete im zweiten Quartal 32.000 neue Breitband-Abonnenten und 29.000 neue Telefonie-Abonnenten. Zum 30. Juni 2017 stellte Unitymedia somit Dienste für 3,4 Millionen Breitbandabonnenten und knapp 3,2 Millionen Telefonie-Abonnenten bereit.

Im Geschäftskundensegment wächst Unitymedia weiterhin sehr stark. So steigerte Unitymedia seinen B2B-Umsatz um 30 Prozent, unterstützt unter anderem durch weiterhin stark wachsende Abonnentenzahlen. Vor allem Selbständige und Kleingewerbetreibende entscheiden sich für schnelles Internet, Telefonie und Rund-um-die-Uhr-Service von Unitymedia.

Im zweiten Quartal 2017 hat Unitymedia 32.000 zuvor unterversorgte Haushalte in die Lage versetzt, 400 Mbit/s schnelles Kabelinternet zu nutzen. Davon können 13.000 Haushalte durch Modernisierung ihrer bestehenden Netzinfrastruktur erstmals auf Unitymedias Breitband- und Telefonie-Dienste zugreifen. Seit Jahresbeginn ist die Zahl der für schnelles Internet per Kabel erschlossenen Haushalte auf 73.000 gestiegen. Alle neu erschlossenen Haushalte sind „GIGAReady“, das heißt sie können mit geringem technischem Aufwand auf den Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 aufgerüstet werden, der Gigabitgeschwindigkeiten ermöglicht.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/unitymedia-erfolgreiche-umstellung-auf-digital-tv
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.