DAUN, 22.08.2019 - 11:15 Uhr
Entertainment - Veranstaltungen

WISI präsentiert optimierte TV- und Video-Lösungen auf der IBC 2019

WISI präsentiert auf der IBC 2019 (13. bis 17. September) in Amsterdam am Stand D37 in Halle 1 optimierte TV- und Video-Lösungen für den Auf- und Ausbau von Netzen der nächsten Generation. Zu den Höhepunkten gehören die Premiere des neuen Chassis der modularen 4400 Serie, das 25 Prozent mehr Kapazität in einer Höheneinheit bietet, sowie das neue HEVC Transcoding Modul. Darüber hinaus hat WISI den ABR Transcoder 3840 mit neuen Funktionen erweitert und das Streaming Protokoll SRT in die FIREFLY Plattform integriert.

Neues Inca 4440 Chassis bietet 25 Prozent mehr Kapazität für die modulare 4400 Serie

Das Unternehmen hat die modulare Inca 4400 Serie mit einem neuen Chassis-Typen erweitert. Dieses bietet dem Betreiber eine höhere Dichte und mehr Flexibilität in einer Höheneinheit. Dank der vier Slots für vier Transcoder-Module kann der 4440 bis zu 48 HD- oder 120 SD-Programme transkodieren, transraten und downscalen. Zudem unterstützt das neue Chassis die ABR Transkodierung von bis zu 24 HD-Programmen mit bis zu 4 ABR-Profilen oder alternativ von 48 SD-Programmen mit bis zu 2 ABR-Profilen.

Betreiber erhalten durch die Wahlmöglichkeiten zwischen 1 Gigabit Ethernet oder 10 Gigabit Ethernet mit SFP+ Modulen sowie zwischen Gleichstrom und Wechselstrom bei der Energieversorgung eine deutlich höhere Flexibilität. Die neue Grundeinheit unterstützt Audio-Transkodierung zwischen Dolby Digital AC-3, Dolby Digital EC-3, MPEG-Audio, AAC Eingangs- und Ausgangscodecs in hoher Dichte sowie die Enkodierung in Dolby Digital AC-3 und EC-3. Das in alle Inca Produkte integrierte leistungsstarke VidiOS™ Tool überwacht die Transportströme und stellt dem Netzbetreiber die eingespeisten Videoinhalte automatisch visuell dar. Damit erhält der Benutzer einen direkten Überblick, ob ein eingespeistes TV-Programm im Netz bereitsteht. Die zu jedem Transportstrom gehörigen Tabellen werden mit Bandbreitenanzeige gelistet.

HEVC Empfang, Verarbeitung und Transkodierung

Das neue HXC Modul ist mit allen Produkten der modularen Inca 4400 Serie kompatibel. Es unterstützt die Transkodierung von HEVC der nächsten Generation für die zukunftssichere und optimierte Übertragung von Video-Signalen. Mit dem HEVC Codec lassen sich Video-Signale bei gleichzeitigem Erhalt der Bildqualität um bis zu 40 Prozent komprimieren. Mit der Inca 4400 Serie können die empfangenen HEVC-Signale in MPEG-4 AVC oder MPEG-2 gewandelt werden, um die Kompatibilität mit älteren Empfangsgeräten zu gewährleisten. Das HXC Modul unterstützt die Betreiber von Kabel- und IP-Netzen sowie von Satellitenübertragungs- und Verarbeitungsinfrastrukturen bei der IP-gestützten Übertragung von Videostreams mit der Transcodierung linearer SD und HD HEVC-Quellen in MPEG-4 AVC oder MPEG-2.

WISI hat seine Inca 4400 Serie zudem mit der N+1 Chassis-Redundanz Funktion erweitert. Diese ist mit SSM (Source Specific Multicast) Infrastrukturen kompatibel.

Chassis-Redundanz im Inca ABR Transcoder 3840

WISI kombiniert mit dem adaptive Bit-Raten (ABR) Transcoder 3840 höchste Qualität mit Kosteneffizienz und setzt damit neue Maßstäbe im internationalen Markt. Der für Multiscreen & OTT Anwendungen optimierte Transcoder kann bis zu 24 HD-Programme oder 48 SD-Programme mit jeweils bis zu 6 Profilen in einer Höheneinheit transkodieren. Um dessen Verfügbarkeit weiter zu erhöhen hat WISI den Transcoder mit einer N+1 Redundanz Funktionalität für die Unterstützung des IP-Masquerading aus unterschiedlichen Signalquellen für die SSM (Source Specific Multicasting) Kompatibilität erweitert. Die N+1 mit SSM-Unterstützung erhöht die Sicherheit für den Betreiber und maximiert die Verfügbarkeit des Geräts. Zudem hat WISI weitere Redundanzfunktionen wie etwa automatische Ausfallsicherungen und eine redundante Stromversorgung in das Gerät integriert.

Der ABR Transcoder 3840 wurde für die MOBITV CONNECT Plattform im nordamerikanischen Markt zertifiziert und freigegeben. Die Zusammenarbeit mit der MOBITV CONNECT ermöglicht es Kabelnetzbetreibern in die nächste Generation der Video-Erfahrung zu investieren, um ihren Kunden neue Seherlebnisse zu bieten. Netzbetreiber, die neue Multiscreen-Dienste mit MOBITV auszurollen wollen, können damit auf diese weltweit erfolgreiche WISI Transcoder-Plattform als Kopfstelle setzen.

SRT Support für FIREFLY

Das Hightech-Unternehmen aus Niefern-Öschelbronn hat das sichere und zuverlässige Open Source Video-Übertragungsprotokoll SRT (Secure Reliable Transport) in seine FIREFLY Plattform integriert. SRT ist eine kostensparende Technologie für die Übertragung von Video-Inhalten über das öffentliche Internet und damit eine Alternative zu kostenintensiven Übertragungen über Satellitenverbindungen. SRT optimiert mit sicheren Streams und einfacher Firewall-Umgehung die Übertragungsleistung in bester Live-Bildqualität über eine Vielzahl von Netzen hinweg. Wesentliche Vorteile von SRT sind die sichere AES 128/256 Verschlüsselung von Video- und Audio-Inhalten sowie die Wiederherstellung verlorener Datenpakete durch die optimierte erneute Übertragung der Daten mit geringen Latenzzeiten.

Die modulare Inca 4400 Serie wurde von WISI ebenfalls für das Senden und Empfangen von SRT Streams erweitert.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/entertainment/wisi-pr-sentiert-optimierte-tv-und-video-l-sungen-auf-der-ibc-2019

Aktuelle Ausgabe 9/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.