DAUN, 07.08.2011 - 01:05 Uhr
News-Archiv

Ariane-Rakete befördert Satellit Astra 1N und BSAT-3c/JCSAT-110 erfolgreich ins All

Mit ihrer vierten Mission (Flug VA 203) hat eine europäische Ariane 5 ECA-Trägerrakete am 07. August um 00.52 Uhr Mitteleuropäischer Zeit die beiden Kommunikationssatelliten Astra 1N und BSAT-3c/JCSAT-110 erfolgreich vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guyana) ins All befördert. Der Start musste am ursprünglich geplanten Starttermin, am 1. Juli, wegen einer Fehlermeldung eines defekten Ventils der kyrogenen Hauptstufe „Étage Principal Cryogénique“ (EPC) der Ariane-5 verschoben werden.

Astra 1N: Inbetriebnahme zunächst auf 28,2° Ost – Endgültige Positionierung auf 19,2° Ost

Der neue Astra-Satellit wird europaweit Direct-to-Home (DTH)-Dienste vor allem für das digitale Fernsehen und High Definition (HD)-TV übertragen und soll hauptsächlich den deutschen, französischen und spanischen Markt bedienen. Zunächst wird der Satellit Kapazität auf 28,2° Ost zur Verfügung stellen, um danach auf seine endgültige Position 19,2° Ost gebracht zu werden. Als Generalunternehmer hat Astrium sowohl die Nutzlast als auch die Eurostar E3000-Plattform für diesen Satelliten geliefert, der mit 62 Transpondern des Ku-Frequenzbandes ausgerüstet ist. Astra 1N wird ein Startgewicht von 5.350 Kilogramm und – am Ende seiner geplanten Lebenszeit von 15 Jahren – eine Nutzlast-Leistung von 13kW haben. Während Start und Positionierung wird der Betrieb vom Astrium-Satellitenzentrum in Toulouse gesteuert.

Co-Passagier BSAT-3c/JCSAT-110R für japanischen Fernsehmarkt

Der japanische Orbiter „BSAT-3c/JCSAT-110R“ wurde von Lockheed Martin gebaut. Der drei Tonnen schwere Satellit basiert auf einer A2100A-Plattform und verfügt über 12 Ku-Band-Transponder. Die Lebensdauer ist für 15 Jahre ausgelegt. BSAT-3c/JCSAT-110R soll auf der Orbitalposition 110° Ost stationiert werden und Zuschauer in Japan mit Rundfunk- und Telekommunikationsdiensten versorgen.

 

www.ses.com

 www.arianespace.com

 www.lockheedmartin.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.