DAUN, 02.09.2011 - 09:34 Uhr
News-Archiv

Christlicher Hörfunksender ERF Pop neu auf Satellit Astra 19,2° Ost

ERF Pop, das „Begleitradio“ von ERF Medien (Wetzlar), ist seit 1. September auch über den Satelliten Astra 19,2° Ost digital zu empfangen. Das gab Radio-Chefredakteur Andreas Odrich bekannt. Der Kanal kann ab sofort auf dem Programmplatz des TV-Senders „ERF 1“ über die Frequenz 12.460 H (SR 27500, FEC 3/4) empfangen werden. Schalten Sie dazu den Fernsehkanal ein und wählen mit der Tonauswahltaste der Fernbedienung das Hörfunkprogramm (Audio 4 - POP) aus. Neben der Satellitenausstrahlung kann der Sender im Internet unter www.erfpop.de empfangen werden.

Hintergrund ERF Pop

ERF Pop war im März 2009 als weiteres Radioprogramm des ERF gestartet. Bislang war der Sender nur im Internet zu hören und zusätzlich täglich drei Stunden von 7 bis 10 Uhr morgens live im Fernsehen bei ERF 1 zu sehen. Nachrichten aus aller Welt, Wetterbericht und Uhrzeit wechseln sich in diesen drei Stunden mit geistlichen Impulsen, Alltagsgebeten, Reportagen und Berichten aus der christlichen Szene ab.

Mit dem Namen kommt nach Angaben von Odrich die musikalische Klangfarbe zum Ausdruck. Es werden vorwiegend internationale christliche Popsongs gespielt. ERF Pop transportiert mit einem professionellen Musikmix kleine, inhaltsreiche Beiträge. Ab Oktober gibt es auf ERF Pop das neue Livemagazin „Der Mittag“ mit aktuellen Informationen, Berichten, Reportagen und Kommentaren.

Neben ERF Pop produziert der ERF die zwei weiteren Radioprogramme ERF Plus und CrossChannel.de.

www.satfinder.info

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/news-archiv/christlicher-h-rfunksender-erf-pop-neu-auf-satellit-astra-192-ost
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.